Menu
RA-MICRO Logo

Tiefe Einblicke in die Kanzleilandschaft

von Raphael Szkola | 16.12.2022

Alle zwei Jahre veröffentlich die BRAK einen statistischen Lagebericht zur Anwaltschaft und gibt einen tiefen Einblick in die wichtigsten Kanzleithemen.

Mit dem Statistischen Berichtssystem für Rechtsanwälte (STAR) werden die wirtschaftliche Lage der Anwaltschaft als auch Themen von aktuellem Interesse untersucht. Das Berichtssystem wird im Auftrag der BRAK vom Institut für Freie Berufe (IFB) seit 1993 durchgeführt. Bei der diesjährigen Erhebung war die Nutzung von Legal Tech in Kanzleien und Unternehmen sowie die Situation des nichtjuristischen Personals von zentraler Bedeutung, was wiederum ein realistisches Abbild der Kanzleiwirklichkeit verspricht.

In Bezug auf die Verwendung von Legal Tech wird im Vergleich zur letzten Erhebung deutlich, dass dessen Einsatz mehr Zuspruch in den Kanzleien findet. Waren es im Bericht aus 2020 noch gut 1/5 der Kanzleien, sind es 2022 schon immerhin fast die Hälfte, die sich hier als aktiv bezeichneten. Sicherlich wirkte der pandemiebedingte Digitalisierungsschub als auch die Einführung der beA-Nutzungspflicht hierbei beschleunigend. Die Untersuchung macht aber auch deutlich, dass der verstärkte Einsatz von Legal Tech vorwiegend in größeren Kanzleien und Unternehmen der Fall ist, wobei ebenfalls die Größe des Ortes am Kanzleisitz eine Rolle spielt. Die digitale Automatisierung juristischer Tätigkeiten spiegelt insofern auch die Wirtschaftskapazitäten wider. An dieser Stelle ist zu betonen, dass die Einbindung von Legal Tech keine Frage der Kanzleigröße oder des Standortes ist. Im Gegenteil bringt Legal Tech gerade kleineren Kanzleistrukturen proportional große Vorteile. So bietet RA-MICRO mit modernen Lösungen Legal Tech für jede Kanzlei.

Der STAR-Bericht untersuchte unter anderem auch die Weiterbildungsmöglichkeiten des nichtjuristischen Personals, was mit dem vorherigen Thema in der Praxis eng verbunden, weil voneinander abhängig ist. Dabei ist ein positiver Zusammenhang zwischen der Größe der Arbeitsstätte wie auch des Ortes, an dem diese ihren Sitz hat und den Weiterbildungsmöglichkeiten erkennbar. Andersherum kann auch hier hervorgehoben werden, dass es für Kanzleien, die bei Ihrer Kanzleiorganisation auf RA-MICRO setzen, ein umfangreiches und sehr abwechslungsreiches Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten gibt. Für die Nutzung der RA-MICRO Online Akademie spielt auch im Bereich der Weiterbildung die Kanzleigröße keine Rolle. Über regelmäßige (und kostenlose) Online-Veranstaltungen und Webinare, bis hin zu Präsenzveranstaltungen vor Ort lässt sich eine intensive Weiterbildung pflegen, für die teilweise Teilnahmezertifikate ausgestellt werden.

Den vollständigen Bericht mit tiefergehenden Analysen können Sie hier herunterladen.