Installationskurve

Drei bei ihrem Erscheinen visionäre Software-Innovationen vom RA-MICRO Softwarearchitekten RA Dr. Becker

1982

Kanzleisoftware

Komplette Kanzleiorganisation für jede Anwaltskanzlei

Infoline Produktberatung
Werktags 9-20 h
0800 7264276

kostenlos

2000

Diktiersoftware

Digitales Diktat mit integrierter Spracherkennung

Infoline Produktberatung
Werktags 9-20 h
0800 3456000

kostenlos

2018

Systemsoftware

virtueller Netzwerkserver mit integriertem vClone Datensicherungssystem

Infoline Produktberatung
Werktags 09.30 – 20 h
030 43598801

Weitere RA-MICRO Software Produkte für die Anwaltskanzlei

Newsletter abonnieren

Kunden zufrieden mit neuem Online Chat-Support

Seit über einem halben Jahr bietet RA-MICRO zusätzlich einen…

Schritt für Schritt-Anleitung zur Einrichtung der RA-MICRO APP

Zur Einrichtung der RA-MICRO APP finden Sie in unserer Mediathek…

DictaNet Informationsveranstaltung in Kiel

Am 14.02.2018 fand im Steigenberger Conti Hansa Hotel in Kiel…

3 Antworten der RAK Berlin zur E-Akten Archivierung

Im Zuge der Digitalisierung stellen sich für anwaltliche Berufsträger…

DASD auf Erfolgskurs – Über 40.000 Anwalts-Such-Anfragen im Januar

Gleich zum Jahresbeginn 2018 kann der Deutsche Anwaltssuchdienst…

Neue RA-MICRO APP im Apple App Store erhältlich

Die RA-MICRO APP steht seit dem 5. Februar 2018 als Update im…

Neuer Rekord – Über 300.000 E-Rechtsschutz-Nachrichten unserer Kunden an die Rechtsschutzversicherungen

Die unkomplizierte elektronische Kommunikation mit den Rechtsschutzversicherungen…

Neue Sclip App erschienen

Am 30. Januar 2018 ist ein Update für die iOS Sclip App erschienen,…

Sicherheitslücke in der beA Client Security

Am vergangenen Freitag hat die BRAK den bereits in den Medien…

RA-MICRO Anwendertreffen in Magdeburg

Im Mittelpunkt unseres ersten Anwendertreffens 2018 vom 24. Januar…

Online Mandants-Aufnahme im RMO-Store buchbar

Ab sofort ist die Online Mandants-Aufnahme (OMA) im RA-MICRO…

Auftaktveranstaltung in Leipzig

Am 16. Januar 2018 fand die erste regionale Informationsveranstaltung…

www.kostenlos-diktieren.de: Die Adresse für den perfekten Einstieg in das mobile Diktat

Auf den neu gestalteten Internetseiten stehen beide Komponenten…

Neue Funktionen im Online-Konto

Im Zuge der Umgestaltung des RA-MICRO Online-Kontos wurden auch…

RA-MICRO Vor-Ort-Partner aktuell

In dieser Reihe stellen wir Ihnen unsere RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

Neue MANDANT APP erschienen

Update der MANDANT APP erschienen Ob für Einzel- oder Dauermandate,…

Nutzung des Entscheidungsfinders über die Word-Schnittstelle

Ab sofort ist es möglich, auch in der externen Word-Schnittstelle…

Ausgebuchte Veranstaltungen und neuer Besucherrekord in der RA-MICRO Landes-Repräsentanz Bayern

Die Digitalisierung bekommt durch die Einführung des besonderen…

Großes Interesse an beA-Informationsveranstaltungen

Ein wichtiger erster Schritt zur flächendeckenden Einführung…

Neue Version der RA-MICRO Toolbar für Firefox und Chrome

Eine neue Version der RA-MICRO Toolbar ist ab sofort für Mozilla…

Tag der offenen Tür am 12.12.2017 im Berliner Stammhaus

Die festlich geschmückte Gedächtniskirche am Breitscheidplatz…

RA-MICRO Anwendertreffen in Erfurt

Das letzte RA-MICRO Anwendertreffen in diesem Jahr fand am 07.12.2017…

Neuer Download-Rekord für die RA-MICRO APP

Die RA-MICRO APP hat kurz vor Jahresende die Anzahl von über…

Wichtige Änderungen in der ZV zum 01.01.2018

Änderung zum 01.01.2018 für Einreichung von Folgeanträgen…

DictaNet Informationsveranstaltung in Würzburg

In den historischen Räumen des Würzburger Museums im Kulturspeicher…

RA-MICRO Anwendertreffen vom 21. November 2017 in Stuttgart

Vor dem Beginn des eigentlichen Anwendertreffens bestand die…

RA-MICRO Vor-Ort Partner beim Händlertreffen in Nürnberg

Am 17. November 2017 fand in Nürnberg das bundesweite Treffen…

Spracherkennung im Zeitfenster von 20 Jahren

Vor 20 Jahren erschien eine vielbeachtete Sonderausgabe des Nachrichtenmagazins…

Neu: Sicheres Aufgabenmanagement mit der Task4U App

Die neu in die RA-MICRO Kanzleisoftware integrierte Task4U Software…

RA-MICRO Qualitätscenter 2017

RA-MICRO Qualitätscenter 2017 am 10.11.2017 in Berlin Die…

RA-MICRO Werkzeuge Online – Berechnungen und Tabellen

Hilfreiche Berechnungstools und Tabellen erleichtern seit jeher…

ERVV passiert Bundesrat

Der Bundesrat hat am 03.11.2017 wie angekündigt der Verordnung…

Ihre Kanzlei an erster Stelle im Deutschen Anwaltssuchdienst

Mit dem Deutschen Anwaltssuchdienst (DASD) optimieren Sie Ihr…

Kundeninformation zur beA-Nutzung mit RA-MICRO

RA-MICRO hat aktuell folgenden Planungsstand zur beA-Nutzung…

DictaNet App für Google Pixel 2 und BlackBerry

Wir haben die DictaNet App für Sie auf dem neuen Google Smartphone…

Wie der digitale Wandel die anwaltliche Arbeit verändert

Am 12. Oktober 2017 veranstaltete unser Vor-Ort-Partner RA-MICRO…

RA-MICRO Anwendertreffen vom 17. Oktober 2017 in Rostock

Im Rahmen der monatlich stattfindenden Anwendertreffen hatte…

Geräte- und Programmschutz

Die Druckausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) berichtete…

Das Recherche-Portal im Online-Konto

Über das Recherche-Portal im Online-Konto ist die einfache und…

RA-MICRO stellt beA-Integration vor

Auf den Kanzleitagen von RA-MICRO Köln stellte RA-MICRO vor…

Positives Fazit der Kanzleitage in der Landes-Repräsentanz Bayern

Themen-Tische und Referenten: Thema Referent vStation O.…

Neue Version der RA-MICRO RA APP steht zum Download bereit

Seit dem 12. Oktober 2017 steht die neueste Version der RA-MICRO…

Verwaltung von RMO Benutzern

Die Bedeutung webbasierter Services für die digitale Arbeitswelt…

Update der DictaNet App für iOS 11 erschienen

Die DictaNet App steht seit dem 4. Oktober 2017 als Update…

DictaNet Infoveranstaltung am 27. September in Lübeck

DictaNet hatte am 27. September 2017 zu einer Informationsveranstaltung…

Kanzleitage in der RA-MICRO Landes-Repräsentanz Berlin

Am 27. und 28. September 2017 fanden in der RA-MICRO Landes-Repräsentanz…

RA-MICRO Vor-Ort-Partner aktuell

In dieser Reihe stellen wir Ihnen unsere RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

26. EDV-Gerichtstag in Saarbrücken

Vom 20. bis 22. September 2017 fand der 26. Deutsche EDV-Gerichtstag…

Anwender-Informationsveranstaltung vom 20. September 2017 in Saarbrücken

Im Rahmen unserer kostenfreien Anwender-Informationsveranstaltungen…

Tutorial zum beA-Webzugang ist ein Hit

Nur wenige Wochen nach seiner Veröffentlichung verzeichnet ein…

Mobile Postbearbeitung mit der Go RA und DictaNet App

RA-MICRO bietet neben einer umfassenden Bearbeitung digitaler…

RA-MICRO Vor-Ort-Partner

In dieser Reihe stellen wir Ihnen unsere RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

Info-Seiten der RA-MICRO Online Services

Zu den Produkten der RA-MICRO Online Services gibt es wertvolle…

Passwortsicherheit – neu gedacht

Im Jahr 2003 verfasste Bill Burr, damals Mitarbeiter der unter…

Entspannte Atmosphäre beim RA-MICRO Sommerfest

Ein Berliner Buffet vom Feinsten, ein schöner Spätsommerabend…

DictaNet Infoveranstaltung in Kassel

Das Thema Spracherkennung bildete den Schwerpunkt des Informationsnachmittags,…

LandesAnwaltsTag Sachsen-Anhalt mit Beteiligung von RA-MICRO

Am 25. und 26. August 2017 fand der diesjährige LandesAnwaltsTag…

RA-MICRO Anwendertreffen in Dresden und Chemnitz

Am 23. und 24. August 2017 fanden zwei gut besuchte RA-MICRO…

Digitale Postbearbeitung mit dem RA-MICRO E-Eingangsfach

In den Kanzleien nimmt die Bearbeitung elektronischer Post einen…

DictaNet Office jetzt mit Dragon 15

Die Integration der Spracherkennungssoftware Dragon Legal Group…

Boniversum Personenauskunft – Erweiterung der Geodaten

Mit der Personenauskunft von Boniversum erfahren RA-MICRO Kunden…

Neuer Download-Rekord für die RA-MICRO Go RA App

Die kostenlose RA-MICRO Go RA App für Apple iPhone und iPad…

RA-MICRO Anwendertreffen in Kiel und Lübeck

Am 18. und 19. Juli 2017 fanden zwei sehr gut besuchte RA-MICRO…

Jubiläum: Zehn Jahre RA-MICRO Süd

Zum zehnjährigen Bestehen hatte die RA-MICRO SÜD GmbH am 6.…

Anwender-Informationsveranstaltung am 18./19.07. in Kiel und Lübeck

Das RA-MICRO Stammhaus veranstaltet am 18.07. in Kiel und am…

RA-MICRO Anwendertreffen in Berlin

Im H4-Hotel am Alexanderplatz trafen am 5. Juli 2017 RA-MICRO…

Neu: RA-MICRO Online ermöglicht Support per Live-Chat

„Willkommen bei RA-MICRO Online“ – mit diesem Satz begrüßt…

RA-MICRO Bochum präsentiert den Legal Day 2017 – Anwaltskanzlei 4.0

Am 12. Juli 2017 veranstaltet unser Vor-Ort-Partner think about…

Erste exklusive Kanzleitage im RA-MICRO Store Stuttgart

Am 28. und 29. Juni 2017 veranstaltete der Stuttgarter RA-MICRO…

RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltungen

Auch im zweiten Halbjahr 2017 bietet das RA-MICRO Stammhaus…

Vortrag von RA Dr. Peter Becker: Kanzlei-EDV im 21. Jahrhundert

Im Rahmen der Vortragsreihe „Kanzlei-EDV im 21. Jahrhundert“…

5 x 5 km Team-Staffel: RA-MICRO Kollegen erneut erfolgreich

Zum mittlerweile 18. Mal fand Mitte Juni das seit Monaten ausgebuchte…

Online-Spracherkennung mit der DictaNet App

Die Online-Spracherkennung ist ab sofort ohne Installation als…

RA-MICRO auf dem Berufsinformationstag für Rechtsreferendare am 15.06.2017

Zusammen mit unserem Vor-Ort-Partner Spico System GmbH in Dresden,…

RA-MICRO Vor-Ort-Partner

In dieser Reihe stellen wir Ihnen unsere RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

Kanzlei-EDV im 21. Jahrhundert - Fachvorträge mit RA Dr. Peter Becker

-Stand 2017 und Vorschau- Vortrag RA Dr. Becker für Anwältinnen…

Die AdvoTec am DAT 2017 war für RA-MICRO ein voller Erfolg!

Der Deutsche Anwaltstag 2017 ist zu Ende gegangen und wir bedanken…

5. Innovationstag Kanzlei-Gipfel Digitaler Wandel bei RA-MICRO Köln

Am 08. Juni 2017 veranstaltet unser Vor-Ort-Partner RA-MICRO…

Erster Messetag auf der AdvoTec im Rahmen des DAT 2017 erfolgreich!

Wir blicken auf den ersten AdvoTec-Messetag im Rahmen des Deutschen…

Erfolgreiches 2. Anwaltsforum bei unserem Vor-Ort-Partner Michgehl & Partner Süd

Am 19.05.2017 fand bei unserem Vor-Ort-Partner Michgehl &…

RA-MICRO auf dem WEG-Forum in München

Am 22.05.2017 veranstaltet der Münchener AnwaltVerein e. V.…

Kanzlei-EDV im 21. Jahrhundert

Am 02.05., 04.05. und 10.05.2017 fanden in Rosenheim, München…

Anwalts-Exklusiv-Seminar am 6. Mai 2017 in Holzgerlingen

Am 6. Mai 2017 fand im RA-MICRO Schulungszentrum Süd in Holzgerlingen…

RA-MICRO auf dem 10. Kölner Anwaltstag in Köln

Am 16.05.2017 findet der 10. Kölner Anwaltstag in Köln statt. Wir…

Referentenentwurf einer Elektronischen-Rechtsverkehr-Verordnung- ERV

Das BMJV hat einen Verordnungs-Entwurf über die technischen…

Synergieeffekte der DictaNet App und der RA-MICRO Go RA App

Für den anwaltlichen Alltag wird die Verwendung von Tablets…

Kanzlei-EDV im 21. Jahrhundert - Fachvorträge mit RA Dr. Peter Becker

-Stand 2017 und Vorschau- Vortrag RA Dr. Becker für Anwältinnen…

Go Apps liegen im Trend

Die Go RA App und die Go Kalender App konnten seit Jahresbeginn…

Großes Interesse an RA-MICRO Lösungen auf der Kammerversammlung München

Der Informationsstand auf der Kammerversammlung in München am…

Das Besondere an RA-MICRO – Anwendersupport

Der RA-MICRO Anwendersupport ist eines der wichtigen Unterscheidungsmerkmale,…

RA-MICRO auf dem 4. Deutschen IT-Rechtstag in Berlin

Am 27. und 28.04.2017 findet der 4. Deutsche IT-Rechtstag in…

RA-MICRO auf der Kammerversammlung der RAK München am 28.04.2017

Die am 28.04.2017 ab 15:00 Uhr in der Alten Kongresshalle an…

DictaNet Spracherkennung – Informationsveranstaltung in Dortmund

35 Teilnehmer zeigten bei der kostenlosen Informationsveranstaltung…

RA-MICRO Vor-Ort-Partner aktuell

In dieser Reihe stellen wir Ihnen unsere RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

6. DAV-VerkehrsAnwaltsTag: Großer Erfolg für RA-MICRO

Mit großem Erfolg hat RA-MICRO an dem 6. DAV-VerkehrsAnwaltsTag…

Webinare zur Go RA App von unterwegs – demnächst aus unserem Store in Berlin

Die RA-MICRO Online-Akademie veranstaltet zahlreiche informative…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017

Das war RA-MICRO auf der CeBIT 2017 2017 stand auf der CeBIT…

RA-MICRO auf den Sächsischen Anwaltstagen in Dresden

Am 31.03. und 01.04.2017 lädt der Sächsische Anwaltsverein…

RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung in Hannover

Am 22.03.2017 haben wir im Wyndham Atrium Hotel in Hannover…

RA-MICRO auf dem 6. DAV-VerkehrsAnwaltsTag in Hamburg

Vom 31.03. bis 01.04.2017 ist RA-MICRO zusammen mit den Vor-Ort-Partnern…

RA-MICRO auf der Kammerversammlung der RAK Sachsen

Am Montag, dem 27.03.2017, 14:00 Uhr, findet die diesjährige…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017 Tag 4

CeBIT, Tag 4 Am Donnerstag gab es gleich mehrere erfreuliche…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017 Tag 3

CeBIT 2017, Tag 3 Am Mittwoch war Halbzeit auf der CeBIT.…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017 Tag 2

CeBIT 2017, Tag 2 Der zweite Tag war für RA-MICRO auf der…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017 Tag 1

CeBIT 2017, Tag 1 Die CeBIT 2017 ist gestern erfolgreich gestartet.…

Online EMA - Ihr direkter Draht zum Einwohnermeldeamt

Mit RA-MICRO können elektronische EMA-Anfragen bei allen Einwohnermeldeämtern…

RA-MICRO eröffnet neues Geschäftsfeld

RA-MICRO eröffnet neues Geschäftsfeld: Virtuelle Kanzlei-EDV…

Technikerschulung von RA-MICRO und DictaNet 2017

Am 10. und 11.03.2017 fand in den Tegeler Seeterrassen in Berlin…

RA-MICRO auf der 49. Baurechtstagung der ARGE Baurecht in Potsdam

Am 10. und 11.03.2017 findet in Potsdam die 49. Tagung der Arbeitsgemeinschaft…

DictaNet Spracherkennung – Informationsveranstaltung in Frankfurt

Mit Blick auf die Frankfurter Skyline wurden am 01.03.2017 im…

Reisekostentabelle 2017

Um erstattungsfähige Kosten zu berechnen, ist in der Regel eine…

RA-MICRO Vor-Ort-Partner aktuell

In dieser Reihe stellen wir Ihnen unsere RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltungen in Bremen und Hamburg

Am 21. und 22.02.2017 fanden zwei sehr gut besuchte RA-MICRO…

QuickLearner Präsentation auf der LearnTEC 2017

Passender hätte das diesjährige Motto der größten deutschen…

"Tag der Kanzlei" bei unserem Vor-Ort-Partner K2L großer Erfolg

Am 15.02.2017 richtete unser Nürnberger Vor-Ort-Partner K2L…

RA-MICRO auf dem Thüringer Landesanwaltstag in Erfurt am 17.02.2017

Am 17.02.2017 lädt der Thüringer Anwaltsverband zum Thüringer…

Neues ZV-Auftrags Formular zum 01.03.2017

Ab dem 01.03.2017 sind für die Beauftragung von Vollstreckungsmaßnahmen…

DictaNet Spracherkennung – Ein aktiver Informationsnachmittag in Erfurt

Am 01.02.2017 fand in Erfurt eine weitere Informationsveranstaltung…

Aktuelle Stellungnahme des SIV ERV e.V. zur beA-Integration

Der Software Industrieverband Elektronischer Rechtsverkehr e.V.…

RA-MICRO Online Jobbörse neu erschienen

Die neu erschienene RA-MICRO Online Jobbörse steht Ihnen ab…

RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung in Potsdam

Am 18.01.2017 fand die erste RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung…

DictaNet Veranstaltungen 2017

Spracherkennung wird auch im Jahr 2017 eines der wichtigsten…

Mehr als 5.500 App-Downloads

Die RA-MICRO Go RA App und die RA-MICRO Go Kalender App haben…
  • Lizenzbedingungen
    Die vServer-PC-Arbeitsplatzlizenz ist kostenpflichtig mit 12 Euro mntl. für ALLE PC-Arbeitsplätze, die sich regelmäßig mit dem vServer im gleichen Netzwerk mit Leserechten verbinden. Der Kunde ist verpflichtet, die Anzahl dieser PC-Arbeitsplätze im RMO Online Store-Konto aktuell zu halten und Änderungen spätestens am folgenden Werktag im Konto einzutragen. Die Wirkung für das Lizenzentgelt tritt nach Änderung auf den darauf folgenden Monat ein. Bei Nutzung unlizenzierter PC-Arbeitsplätze oder vPCs entfällt der Supportanspruch für das gesamte Netzwerk für den gesamten Kalendermonat.

  • Leistungsumfang
    Betriebsfertig vorinstallierter virtueller PC für die Netzwerk-Datenhaltung und Datensicherung für Microsoft Hyper-V.
    Windows 10 Pro Betriebssystem für bis zu 20 Netzwerk-Connections.
    Microsoft SQL Server 2017 kostenlose Express Version bis 10 GB Datenbankgröße.
    vClone Datensicherungssystem.
    2 vPC Lizenzen (ohne Microsoft Lizenzen) je vServer-PC-Arbeitsplatzlizenz.
    Software-Technische Supporthotline mit bedarfsweiser Fernwartung werktags zur Geschäftszeit.
    Ganzjährig 24/7 Software-Technische Notfallhotline auf zwei Leitungen.

  • System-Voraussetzungen
    PC ab i7 Prozessormit Microsoft Hyper-V Installation mit einem aktuellen Windows 10 oder Hyper-V Server Betriebssystem.
    Ab 100 GB SSD Speicher, 16 GB RAM.

  • RA-MICRO vPC Version 2018 ab Januar 2018

  • Die RA-MICRO Landesrepräsentanzen Informieren die RA-MICRO Kunden des Bundeslandes zu allen Themen rund um RA-MICRO und seine Anwendung. Sie sind der primäre regionale Ansprechpartner für Themen der Kundenbeziehung, für Veränderungs- und Erweiterungwünsche und für die Beratung zur optimalen anwaltlichen Kanzlei-Organisationen. Gern präsentieren die LRPR den neuesten Stand der RA-MICRO Produkte und die Empfehlungen für Geräteanschaffungen auf der Grundlage der RA-MICRO Musterkanzlei.

  • Die vStation ist ein moderner, leistungsstarker Host-PC mit Windows, Linux oder Mac OSX Betriebssystem, der mit der vStation Software auf einem modernen SSD Laufwerk 1-10 Windows 10 PCs (vPCs) virtualisiert. Die vPCs können durch den Benutzer des Host-PCs und/oder durch andere Netzwerk-Benutzer für Remote Zugänge mit browserfähigen Endgeräten zum Netzwerk-Datenbestand genutzt werden. Eine vStation kann mit dem vNAS Modul den zentralen Datenbestand verwalten, eine weitere vStation im Netzwerk kann als Redundanz-Gerät mit dem vClone Sicherungssystem als Redundanz-Gerät mit gespielten vNAS Datenbestand dienen. Die Anzahl der vPCs, die von einer vStation virtualisiert werden können, hängt von dem Boot-Betriebssystem des vStation PCs, von seiner Systemleistung und Speicherausstattung ab. Windows 10 PCs können maximal 2 vPCs virtualisieren, Mac OSX und Linux PCs bis zu 10 vPCs. Bis 4 vPCs kann die vStation als PC-Arbeitsplatz genutzt werden; dabei soll aus Stabilitätsgründen nicht auf dem vStation PC Boot-Betriebssystem gearbeitet werden, sondern ausschließlich auf einem oder mehreren vPCs dieser vStation.

  • RA-MICRO Landes-Repräsentanz Brandenburg

    Heinrich-Hertz-Straße 4
    14532 Kleinmachnow

  • Die vStation ist ein PC-Arbeitsplatz, der mittels der Leistungserweiterung durch PC-Desktop-Virtualisierung zusätzlich zentrale Netzwerkaufgaben wahrnehmen kann.

    Die vStation ist die moderne Alternative zum herkömmlichen Windows-Netzwerkserver oder zu einem NAS-Gerät. Die Datenhaltung erfolgt virtuell anstatt hardwarebasiert; die Remote Zugänge erfolgen über gesonderte virtuelle Benutzer-PCs anstelle von Terminal-Server-Zugängen. Anstelle der zentralen Server-Netzwerkorganisation kann eine ausfallsicherere, mehr die Last verteilende, dezentrale Netzwerkorganisation treten. Die vStation kann herkömmliche Netzwerke ergänzen, entlasten oder gänzlich ablösen.

    Die vStation Software virtualisiert einen bis 6 vPCs für den ortsunabhängigen Remote Zugriff mit PCs, Tablets und Smartphones. Optional kann eine vStation je Netzwerk die zentrale Netzwerkdatenhaltung mit der vNAS Version durchführen. Die getrennte Virtualisierung von vNAS und vPC Arbeitsplätzen ermöglicht die sichere gleichzeitige Benutzung eines vStation-PCs als Arbeitsplatz und für die zentrale Datenhaltung und Datensicherung. Das lizenzkostenfreie Linux vNAS-Modul speichert die Daten sicher verschlüsselt.

    So kann das vNAS-Modul auf mobilen PCs mitsamt des Kanzleidatenbestandes sicher und kostenfrei mitgeführt werden, entweder intern im mobilen PC oder auf einem USB vStick.

    Auf die vPCs wird remote mit einer Client-Software durch die eigentlichen Arbeitsplatzgeräte zugegriffen. Als Remote Client Software steht die integrierte  Software zur Verfügung (s. u.), ebenso kann auch der kostenlose RDP-Client von Microsoft genutzt werden. Verbunden werden können Geräte mit Android-, Apple- oder Windows-Betriebssystem.

    Im Leistungsumfang der vStation enthalten ist die vClone-Sicherheitslösung. Diese sichert die komplette vStation mit einem einstellbaren Sicherungsplan (s. vClone).

  • Die heute marktführende RA-MICRO Kanzleisoftware ist auf über 60.000 Arbeitsplätzen im Einsatz. Sie wurde vor 30 Jahren in der Berliner Praxis von RA Dr. Becker aus der täglichen Kanzleiarbeit heraus geschaffen und ist bis heute unübertroffen praxisgerecht. Seither wird die Software von RA Dr. Becker als Programmarchitekt mit dem von ihm gegründetem Unternehmen RA-MICRO GmbH & Co. KGaA und dessen auf über 100 Mitarbeiter angewachsenen Entwicklungsabteilung praxisgerecht zum Nutzen der deutschen Anwaltschaft weiterentwickelt. Mit etwa 500 Mitarbeitern unterstützt die deutsche RA-MICRO Organisation dt. Anwenderkanzleien. Die Gesellschaft ist im besonderen Maße den anwaltlichen berufsständischen Anliegen und seinen anwaltlichen Kunden verpflichtet.

  • vStation ist ein dezentrales serverloses PC-Netzwerk auf der Basis von PC-Desktop-Virtualisierung.

    vStation integriert vernetzte vStation PCs (vST) mit Windows oder vOS Linux Betriebssystem und remote verbundene vClient-Endgeräte (vCL) u.a. mit Windows, Linux, Mac OSX, Android und Apple iOS Betriebssystemen.

    vStationen virtualisieren Windows 10 PCs (vPC) und übernehmen die zentralen Netzwerkaufgaben Datenhaltung, Datensicherung und Remote Zugänge.

    vStation Benutzer nutzen vPCs direkt an vST oder remote mit vCL.

  • Eine optimale automatische externe Datensicherung bietet die Kombination der vClone Sicherungsfunktion des vSystems mit Tresorit. vClone klont vollständig den virtuellen Datenhaltungs-vPC (mit vNAS Funktion oder der vServer Funktion) incl. aller Daten und Datenbanken. Dies erfolgt automatisch nach einem vClone Sicherungsplan. Die im vSystem bereits im laufenden Betrieb verschlüsselte virtuelle Festplatte wird in Segmenten in Größe von 1 GB auf den internen Sicherungsdatenträger geschrieben, der mit dem Tresorit Cloud-Speicher synchronisiert ist. Von dort aus erfolgt automatisch der Upload der vClone Segmente auf den Tresorit Cloud-Server. vClone stellt sicher, dass stets eine vollständige wiederherstellbare Version gesichert wird. Der vPC-Clone (vNAS, vServer) kann auf beliebige Geräte heruntergeladen werden und mit der vClone Restore Funktion wiederhergestellt werden. Dieser ist dann mit der vStation auf jedem beliebigen i7 PC sofort ebenso ausführbar, wie das Original.

  • Die vPC-Klone können dann intern in der Kanzlei, in der Cloud oder auf extern verwahrten Datenträgern verwahrt werden. Durch einfachen Start mit der vStation oder der VirtualBox (Virtualisierungssoftware) kann die volle Funktionsfähigkeit des Sicherungsklones jederzeit sehr einfach überprüft werden.

    Die vPC-Klone können auch auf externen Datenträgern (vSticks) für den lesenden offline Zugriff auf die im vPC gespeicherten Daten genutzt werden. In Situationen, wo keine Internetnutzung möglich ist, insb. auf Reisen. Mit einem Klon von vPC 1, der eine virtuelle Datenhaltung in dem vNAS oder vServer durchführt, kann so der komplette Datenbestand der Kanzlei verschlüsselt mit sich geführt werden. Bei einer solchen mehrfachen Nutzung eines vPCs sind die Microsoft Lizenzbedingungen für die Nutzung der Microsoft Software auf mehreren Geräten zu beachten.

    Im vSystem Konzept ist mittels dervClone Funktion der vStation die Sicherung dervSystem Komponenten mit den imvSystem gespeicherten Daten integriert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Datensicherungssystemen werden nicht nur die Daten gesichert, sondern vClone klont vollständig den virtuellen Datenhaltungs-vPC (doppelt hält besser – mit vNAS Funktion oder der vServer Funktion) incl. aller Daten und Datenbanken. Dies erfolgt automatisch nach einem vClone Sicherungsplan. Die im vSystem bereits im laufenden Betrieb verschlüsselte virtuelle Festplatte wird von vClone in ebenso verschlüsselten Segmenten in einer Größe von 1 GB auf einen Sicherungsdatenträger geschrieben. Der vPC-Klon (vNAS, vServer) kann auf einen PC mit der vClone Restore Funktion wiederhergestellt werden. Der vPC-Klon ist dann mit der vStation ebenso ausführbar wie das Original.

    Die vClone Software ist in der kostenpflichtigen Lizenzversion der vStation ohne Aufpreis enthalten.

  • So geht Netzwerk heute!

    Virtuelle Datenhaltung in der vStation auch für Netzwerke bis über 100 Plätze kostengünstig möglich:

    RA-MICRO setzt energieschonend (65 Watt) in der Produktionsabteilung mit über 120 angeschlossenen PCs erfolgreich eine Mini PC Intel NUC i7 der neuesten Generation ein, die mit dem kostengünstigen Windows 10 Betriebssystem einen virtuellen PC als vServer virtualisiert. In diesem vServer ist das Windows Server 2016 Betriebssystem installiert.

    Der vServer verwaltet die gesamte zentrale Datenhaltung der Abteilung. Die moderne Intel Prozessortechnologie und Samsung SSD Technologie sind so leistungsfähig, dass diese supermoderne Lösung auf der Basis von Technologie 2017 mit guter Performance und sicherer verschlüsselter Datenhaltung und Cloud Datensicherung rund um die Uhr störungsfrei läuft.

    Die modernen ortsunabhängigen Arbeitsplätze 4.0 greifen remote über dezentral von den Teams verwalteten vStations für jeweils sechs Mitarbeiter auf den zentralen Datenbestand im vServer zu.

  • Hardware:
    Flash Drive Sandisk Extrem 128 GB USB 3.1
    Software:
    vSystem Software komplett (ca. 80 GB)
    vSystem vStation Universal Version für jedes Netzwerk,
    vSystem vStation RA-MICRO Version mit vorinstallierter RA-MICRO und DictaNet Software
    vSystem vServer virtuelle Datenhaltung mit vorinstalliertem Microsoft Standard 2016 Server und Microsoft SQL Server Express.
    RA-MICRO 6 Platz SQL Netzwerkversion betriebsfertig vorinstalliert

    Erforderlich Intel PC ab i5 Prozessor, ab 8 GB RAM, ab USB 3.0 Port.

    Bestellung im RA-MICRO Online Store

  • vSystem Tutorials

  • Dr. Peter Becker
    RA-MICRO Programmarchitekt

    Vor 40 Jahren 1977 eröffnete ich meine Anwaltskanzlei. Die technische Ausstattung bestand aus einer Reiseschreibmaschine – die ich mir beim Hersteller durch Abholen billig besorgt hatte – Durchschlagpapier und Tipp-Ex. Papier holte man sich selber bei der Metro. Der Weg hin zu einem PC-Netzwerk in der Kanzlei dauerte ein Jahrzehnt. Wie würde ich heute, nach Jahrzehnten beruflicher Beschäftigung mit dem Thema Kanzlei-EDV, meine Anwaltskanzlei EDV-technisch eröffnen? Hier die Antwort:

    Einen Laptop würde ich von der Ausbildung her haben, vermutlich hätte ich mir als Referendar ein MacBook zugelegt. Ein PC muss in der Kanzlei sein. Dieser muss wenig Strom kosten, wenig Geräusche und Wärme abgeben, Top Leistung haben, auch für die erhofften vielen Mandate künftig, und wenig Platz verbrauchen. Ich wähle 1. Qualität, einen Mini-PC direkt von Intel, NUC i7 mit Prozessor der 7. Generation (Kaby Lake), der im März 2017 auf den Markt gekommen ist. Dieses Gerät hat eine Top Ausstattung für mittlere Datenmengen, 16 GB RAM und 512 SSD mit dem schnellen M2 Bus und man kann es als fachkundiger Laie auch leicht selber verwalten, Teile erweitern oder austauschen. Als Bezugsquelle bietet sich Amazon an. Damit bin ich auf absehbare 5 Jahre optimal ausgestattet und wenn was dazu fehlt oder kaputt geht, bekomme ich bei Amazon mit overnight Express sofort Ersatz.

    Dann habe ich noch ein iPhone und ein preiswertes Android Tablet, wenn ich die mit dem Ganzen auch noch verbinden könnte, wäre das optimal. Für die Datensicherung kaufe ich mir 2 SanDisk Extreme Pro 256 GB (s. vSystem Hardware), auf diese werde ich wöchentlich im Wechsel den vSystem Ordner kopieren und nehme sie mit nach Hause. Im Büro brauche ich Windows und MS Office. Mit dem media creation Tool von Microsoft lade ich mir Windows 10 (64 Bit) Pro herunter, erstelle damit einen USB Windows Installationsstick und installiere auf den NUC PC das Windows. Von Amazon hole ich mir für ca. 10 Euro einen Windows Pro Aktivierungsschlüssel, fertig ist der Kanzlei PC (Monitor, Tastatur und Mouse sind noch nötig).

    Nun kommen wir zu der entscheidenden Frage, die die Produktivität aller Anwaltskanzleien bestimmt: Wie vernetze ich nun das Ganze? Wie ist das Zusammenspiel technisch zu realisieren zwischen meiner Arbeitsweise als „Reisender in Sachen Recht“, der zwischen Heimarbeit, Mandantenbesuche und Akquisition, freier Mitarbeit in einer anderen Anwaltskanzlei, Büroarbeit und Sprechstunde pendelt und gleichzeitig laufend mit der Bürokraft und dem zentralen Datenbestand verbunden sein will? Da wir (noch) kaum Mandantenbesuche haben, braucht ja auch niemand ständig im Büro zu sitzen. Wir leiten das Telefon um und die Bürokraft arbeitet remote von zu Hause aus mit ihrem privaten älteren Windows 8 PC.

    Immerhin habe ich verschiedene Betriebssysteme unter einem Hut zu bringen: Windows 8 und 10, macOS, Apple iOS, Android. Das einzige mir bekannte System, das dies ohne administrierte Serverlandschaft kann, ist das RA-MICRO vSystem. Ich lade mir das vSystem herunter und bestelle mir bei Amazon für meinen MacBook einen SanDisk Ultra Flair Stick 128 GB (ca. 30 Euro), um einen vPC als Windows Zweit-PC am MacBook ausführen zu können.

    Mit der vThinClient Install Software erstelle ich mir einen USB vStick 16 GB für den älteren Windows PC der Bürokraft und einen USB vStick 128 GB für das MacBook. Auf dem Windows PC installiere ich intern die vStation /2 mit dem optional installierbaren vNAS Datenspeicher und starte den vNAS, zwei vPCs, vPC 1 für mich (Anwalt), vPC 2 für die Bürokraft. Mit der Windows Funktion „Netzwerklaufwerk verbinden“ verbinde ich die beiden vPCs mit dem freigegebenen RA-MICRO Ordner vNAS. RA-MICRO ist in der SQL Version mit dem kostenlosen Microsoft SQL Server in dem vNAS vorinstalliert. Diese kann ich sofort in Betrieb nehmen und die beiden RA-MICRO Benutzer einrichten.

    Ich gebe die beiden vPC 1 und vPC 2 Bildschirme mit der  Software frei und verbinde mich aus dem Browser mit den vClient Geräten MacBook und Chromebook mit den vPCs. Fertig ist mein Virtual Remote Netzwerk. Die Bürokraft arbeitet im Büro direkt auf dem vPC 2 an der NUC. Von meiner parallelen Remote Nutzung über den vPC 1 bemerkt sie nichts bei ihrer PC Nutzung.

    Die Bürokraft bekommt den vStick 16 GB mit der vThinClient Software mit nach Hause. Mit diesem bootet sie ihren PC, wenn sie von zu Hause aus im Büro arbeiten will. Automatisch wird sie mit ihrem vPC 2 im Büro remote verbunden. Sie kann so von zu Hause Haus in gleicher Weise und mit gleicher guter Leistung mit dem gleichen Windows PC arbeiten wie im Büro. Der Unterschied zwischen interner und externer (von der Firewall aus gesehen) Arbeitsweise ist in einem Virtual Remote Netzwerk aus Nutzersicht nicht existent. Will sie ihren PC wieder privat nutzen, zieht sie einfach den vStick aus dem USB Port heraus, damit sind beide Welten, private und berufliche Nutzung, derart komplett getrennt.

    Meine Mobilgeräte Apple und Android verbinde ich mit der kostenlosen App aus dem App Store und Google Play Store. Durch einfaches Scannen des QR Codes im von meinem vPC kann ich mit allen meinen persönlichen Endgeräten je nach Situation von außen im Büro arbeiten.

    Da ich oft unterwegs kein stabiles Internet habe, möchte ich auch meinen kompletten Kanzleidatenbestand für den lesenden Zugriff stets offline bei mir haben. Ich installiere mir die kostenlose VirtualBox Software für Mac. Zusätzlich installiere ich für die Nutzung der verschlüsselten virtuellen Festplatte die VirtualBox Extension Pack Software, die als Stand-Alone-Nutzung kostenlos genutzt werden darf. Ich kaufe den vStick SanDisk Ultra Fit 128 GB, der unauffällig im USB Port angesteckt ist. Ich kopiere mir im LAN oder auch via Cloud-Dienst wie Dropbox den verschlüsselten vNAS vPC von der vStation regelmäßig auf den vStick und kann komplett den Datenbestand wie im Büro lesend nutzen.

  • 1. vSystem herunterladen oder 64 GB Installations-USB Stick im RA-MICRO Store kostenlos abholen.
    2. vSystem auf einen vStick 128 oder 256 GB Kapazität entpacken; vStick an USB 3 Port eines i5 oder i7 PCs anstecken (externer vSystem Betrieb).
    oder
    vSystem auf ein SSD Laufwerk mit mind. 100 GB freiem Speicher eines i5 oder i7 PCs Windows 10 Pro entpacken (interner vSystem Betrieb).

    3. vStation Software starten; mit der vStation bis zu 6 virtuelle vPCs starten; die gemeinsamen Daten-Ordner oder Datenbanken des Netzwerkes mit den vPCs verbinden; vPC und Endgeräte mit Software ( oder anderer Remote Software) verbinden.
    Beim Verbinden hilft der RA-MICRO Technische Support oder der Vor-Ort Partner gerne.

  • vStation Duale Arbeitsweise

    Die vStation stellt dem Nutzer vPC 1 und vPC 2 mit dem Betriebssystem Windows 10 Pro als Arbeitsplatz-PCs zur Verfügung. Eine solche zweifache Nutzung bezeichnen wir auf der vStation als Duale Arbeitsweise.

    Ein Anwendungsfall ist, dass in verschiedenen Datenbeständen parallel gearbeitet wird, z.B. in RA-MICRO Datenpools. Ein anderer Anwendungsfall ist die parallele Nutzung von zwei Geräten, z. B. PC und Tablet. Im papierlosen Anwaltsbüro wird die Duale Arbeitsweise parallel mit PC für die Produktiv-Arbeit und dem Tablet als E-Akten-Lesegerät zum künftigen Standard werden.

    RA-MICRO ermöglicht mit der vLizenz dem vStation Nutzer, dass der gleiche Benutzer auf der gleichen vStation zweimal am RA-MICRO Datenbestand angemeldet ist, aber nur eine Current-User-Lizenz belegt.

    Die Nutzung der vStation 1, die für die Duale Anwendung einen virtuellen vPC zur Verfügung stellt, ist kostenlos!

    vStation Offline Arbeitsweise

    Ein dem Windows Laptop oder dem Macbook hinzugefügter vPC (auch auf einem USB vStick) kann sicher verschlüsselt betrieben werden. Dieser eignet sich dadurch gut für die Mitnahme vertraulicher Daten für die mobile Nutzung, insb. offline bei fehlender Internetverbindung. So können z.B. die Kanzleidaten ganz oder teilweise auf den vPC synchronisiert werden (one way) und mit einer lokalen Kopie der Kanzleisoftware lesend genutzt werden (RA-MICRO Mobil AP). Ebenso ist es möglich, eine Kopie der verschlüsselten vNAS vPC mit allen Kanzleidaten für die lesende Nutzung mitzuführen. Die kostenlsose vStation 1 Lizenz ermöglicht diese lokale Nutzung eines vPCs und der vNAS.

    vSystem vTandem Arbeitsweise

    Als vTandem wird im vSystem der Betrieb eines vPCs auf einem herkömmlichen Windows 10 PC (Host-PC, Gastgeber-PC) bezeichnet, der einem anderen Benutzer (Gast-Client) den Remote Zugriff auf den zentralen Netzwerkdatenbestand ermöglicht. Bei einer entsprechenden Ausstattung des Host-PCs mit RAM und Rechenleistung beeinträchtigt die Gast-Nutzung die Nutzung des Host-PC Nutzers nicht. Erforderlich ist im Host-PC ein i7 Prozessor und mindestens 8 GB RAM.

    Der typische Anwendungsfall ist, dass ein laufend eingeschalteter PC eines Büromitarbeiters einem extern tätigen Büroangehörigen den sporadischen mobilen Remote Zugriff auf den zentralen Netzwerk-Datenbestand ermöglicht, ohne dass nach dem herkömmlichen Stand der Technik Serverleistung und Serveradministration erforderlich sind.

    Die Nutzung der vSystem vStation 1, die für die vTandem Anwendung einen virtuellen vPC zur Verfügung stellt, ist kostenlos!

  • In Kürze verfügbar

  • RA Dr. Becker gründete 1976 in Berlin eine Anwaltskanzlei, die bis zur Aufgabe im Jahre 1989 auf 5 Mitarbeiter anwuchs. Nebenberuflich und seit 1989 schwerpunktmäßig erfand er das seinerzeit gänzlich neuartige integrierte RA-MICRO Kanzleiorganisationskonzept auf Microcomputerbasis, das er in der eigenen Kanzlei zur Bewährung in der Praxis gestaltete und bis zur Umstellung von DOS auf Windows 1995 auch federführend programmierte. Bis heute ist Dr. Becker der Software-Architekt und Software-Designer der RA-MICRO Kanzleisoftware.

    Weiterhin erfand Dr. Becker in den 90er Jahren das digitale Diktiersystem und die Marke “DictaNet” mit Integration von Dragon Diktiersoftware. Dieses ist bis hinein in das europäische Ausland in vielen tausenden Installationen verbreitet und findet bis heute monatlich eine erhebliche Zahl von Neukunden.

    Mit dem Aufkommen von Touch-Screen-Anwendungen entwickelte Dr. Becker eine neue Touch-Oberfläche für RA-MICRO Kanzleisoftware sowie Apps für den anwaltlichen, juristischen und privaten Gebrauch.

    Mit der Erfindung der RA-MICRO V virtuellen Kanzlei-EDV auf der Basis des vSystems eröffnet Dr. Becker der deutschen Anwalts-EDV einen neuartigen technischen Weg für bessere Produktivität bei niedrigeren Kosten in den
    kommenden Zeiten des elektronischen Rechtsverkehrs und papierlosen Büros.

    1950 geboren in Berlin
    1969 Abitur in Berlin
    1973 1. Staatsexamen Berlin
    1976 2. Staatsexamen Berlin
    1976 Kanzleigründung in Berlin
    1976 Promotion
    1977 Notariatsabwickler, Notariatsvertretungen
    1980 Entwicklung und Programmierung RA-MICRO Anwaltssoftware
    1982 Gründung Jurasoft GmbH, später RA-MICRO Software GMBH
    1982 Geschäftsführender Gesellschafter der Jurasoft GmbH
    1983 Geschäftsführung Berliner Haus- und Grundbesitzer Verband
    1983 Entwicklung der Berliner Grunddata GmbH, Software für MHG-Vergleichs-Mieterhöhung für Vermieter
    1983 div. mietrechtliche Veröffentlichungen, u.a. Graul-Becker Kommentar zur Berliner AltbaumietenVO
    1989 Veräußerung der Kanzlei und Konzentration auf die Entwicklung von RA-MICRO
    1995 Gründung der DictaNet Software GmbH, später DictaNet AG. Vorstand
    2010 Gründung der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA, geschäftsführender Gesellschafter der Komplementärin
    2015 Programmarchitekt der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA