Newsletter abonnieren

Kanzlei-EDV im 21. Jahrhundert - Fachvorträge mit RA Dr. Peter Becker

-Stand 2017 und Vorschau- Vortrag RA Dr. Becker für Anwältinnen…

Das Besondere an RA-MICRO – Anwendersupport

Der RA-MICRO Anwendersupport ist eines der wichtigen Unterscheidungsmerkmale,…

RA-MICRO auf dem 4. Deutschen IT-Rechtstag in Berlin

Am 27. und 28.04.2017 findet der 4. Deutsche IT-Rechtstag in…

RA-MICRO auf der Kammerversammlung der RAK München am 28.04.2017

Die am 28.04.2017 ab 15:00 Uhr in der Alten Kongresshalle an…

DictaNet Spracherkennung – Informationsveranstaltung in Dortmund

35 Teilnehmer zeigten bei der kostenlosen Informationsveranstaltung…

RA-MICRO Vor-Ort-Partner aktuell

In dieser Reihe stellen wir Ihnen unsere RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

6. DAV-VerkehrsAnwaltsTag: Großer Erfolg für RA-MICRO

Mit großem Erfolg hat RA-MICRO an dem 6. DAV-VerkehrsAnwaltsTag…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017

Das war RA-MICRO auf der CeBIT 2017 2017 stand auf der CeBIT…

RA-MICRO auf den Sächsischen Anwaltstagen in Dresden

Am 31.03. und 01.04.2017 lädt der Sächsische Anwaltsverein…

RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung in Hannover

Am 22.03.2017 haben wir im Wyndham Atrium Hotel in Hannover…

RA-MICRO auf dem 6. DAV-VerkehrsAnwaltsTag in Hamburg

Vom 31.03. bis 01.04.2017 ist RA-MICRO zusammen mit den Vor-Ort-Partnern…

RA-MICRO auf der Kammerversammlung der RAK Sachsen

Am Montag, dem 27.03.2017, 14:00 Uhr, findet die diesjährige…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017 Tag 4

CeBIT, Tag 4 Am Donnerstag gab es gleich mehrere erfreuliche…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017 Tag 3

CeBIT 2017, Tag 3 Am Mittwoch war Halbzeit auf der CeBIT.…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017 Tag 2

CeBIT 2017, Tag 2 Der zweite Tag war für RA-MICRO auf der…

RA-MICRO auf der CeBIT 2017 Tag 1

CeBIT 2017, Tag 1 Die CeBIT 2017 ist gestern erfolgreich gestartet.…

Online EMA - Ihr direkter Draht zum Einwohnermeldeamt

Mit RA-MICRO können elektronische EMA-Anfragen bei allen Einwohnermeldeämtern…

RA-MICRO eröffnet neues Geschäftsfeld

RA-MICRO eröffnet neues Geschäftsfeld: Virtuelle Kanzlei-EDV…

Technikerschulung von RA-MICRO und DictaNet 2017

Am 10. und 11.03.2017 fand in den Tegeler Seeterrassen in Berlin…

RA-MICRO auf der 49. Baurechtstagung der ARGE Baurecht in Potsdam

Am 10. und 11.03.2017 findet in Potsdam die 49. Tagung der Arbeitsgemeinschaft…

DictaNet Spracherkennung – Informationsveranstaltung in Frankfurt

Mit Blick auf die Frankfurter Skyline wurden am 01.03.2017 im…

Reisekostentabelle 2017

Um erstattungsfähige Kosten zu berechnen, ist in der Regel eine…

RA-MICRO Vor-Ort-Partner aktuell

In dieser Reihe stellen wir Ihnen unsere RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltungen in Bremen und Hamburg

Am 21. und 22.02.2017 fanden zwei sehr gut besuchte RA-MICRO…

QuickLearner Präsentation auf der LearnTEC 2017

Passender hätte das diesjährige Motto der größten deutschen…

"Tag der Kanzlei" bei unserem Vor-Ort-Partner K2L großer Erfolg

Am 15.02.2017 richtete unser Nürnberger Vor-Ort-Partner K2L…

RA-MICRO auf dem Thüringer Landesanwaltstag in Erfurt am 17.02.2017

Am 17.02.2017 lädt der Thüringer Anwaltsverband zum Thüringer…

Neues ZV-Auftrags Formular zum 01.03.2017

Ab dem 01.03.2017 sind für die Beauftragung von Vollstreckungsmaßnahmen…

DictaNet Spracherkennung – Ein aktiver Informationsnachmittag in Erfurt

Am 01.02.2017 fand in Erfurt eine weitere Informationsveranstaltung…

Aktuelle Stellungnahme des SIV ERV e.V. zur beA-Integration

Der Software Industrieverband Elektronischer Rechtsverkehr e.V.…

RA-MICRO Online Jobbörse neu erschienen

Die neu erschienene RA-MICRO Online Jobbörse steht Ihnen ab…

RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung in Potsdam

Am 18.01.2017 fand die erste RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung…

DictaNet Veranstaltungen 2017

Spracherkennung wird auch im Jahr 2017 eines der wichtigsten…

Mehr als 5.500 App-Downloads

Die RA-MICRO Go RA App und die RA-MICRO Go Kalender App haben…

Aktuelle Informationen zur beA-Integration

Am 13. Dezember 2016 fand in Berlin ein weiterer Erfahrungsaustausch…

RA-MICRO Go RA App: Vier Kommentare aktualisiert

In der RA-MICRO Go RA App stehen Ihnen ab sofort von vier Kommentaren…

Anwender-Informationsveranstaltung in Erfurt

Auf unserer kostenlosen Anwender-Informationsveranstaltung in…

DictaNet Spracherkennung – Informationsveranstaltung in Leipzig

Am 7.12.2016 haben wir in Leipzig im Rahmen einer Informationsveranstaltung…

RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltungen 2017

Auch im neuen Jahr bietet das RA-MICRO Stammhaus allen RA-MICRO…

Das besondere elektronische Anwaltspostfach geht an den Start

Laut Pressemitteilung der BRAK ist das besondere elektronische…

Neues Update der Go RA App im App Store

Die Go RA App wurde heute im App Store zum Update in der Version…

12. Anwender-Informationsveranstaltung in Düsseldorf

Am 16. November 2016 fand unsere 12. kostenlose Anwender-Informationsveranstaltung…

DictaNet Spracherkennung – Informationsveranstaltung in Frankfurt am Main

Am 4.11.2016 fand im NH Collection City Hotel in Frankfurt am…

Bekanntmachung gemäß § 8 Abs. 1 Satz 6 Wertpapierprospektgesetz

Bekanntmachung gemäß § 8 Abs. 1 Satz 6 Wertpapierprospektgesetz  zum…

11. Anwender-Informationsveranstaltung in Stuttgart

Am 19. Oktober 2016 fand unsere 11. Anwender-Informationsveranstaltung…

Veranstaltungstipp: Webinar zur WebAkte mit RA-MICRO

Am 12. Oktober 2016 findet ein Webinar zum Thema "RA-MICRO, WebAkte…

Erweiterte Filteroptionen in der Sanden-Danner-Tabelle

Das Online-Formular der Schwacke Liste Nutzungsausfallentschädigung…

10. Anwender-Informationsveranstaltung in Mainz/Bingen

Am 14. September 2016 fand unsere 10. Anwender-Informationsveranstaltung…

10. Anwender-Informationsveranstaltung in Mainz/Bingen

Am 14. September 2016 fand unsere 10. Anwender-Informationsveranstaltung…

Das beA ist technisch fertiggestellt

Mit Presseerklärung vom 13. September 2016 gab die BRAK bekannt,…

RA-MICRO Go RA App: diverse Kommentare für Sie aktualisiert

Die RA-MICRO Go RA App bietet Ihnen mit einer Vielzahl von praktischen…

RA-MICRO auf dem 15. Landesanwaltstag Sachsen-Anhalt in Magdeburg

In diesem Jahr war die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt Veranstaltungsort.…

Go Kalender App Update 1.5 jetzt erhältlich

Die RA-MICRO Go Kalender App ist die mobile Ergänzung zu Ihrem…

Sichere elektronische Kommunikation mit Mandanten

Im Zeitalter von Smartphone und Tablet fordern immer mehr Mandanten…

9. Anwender-Informationsveranstaltung in Dresden

Am 17. August 2016 fand unsere 9. Anwender-Informationsveranstaltung…

Sclip App: die Komfort-Sprachnachrichten App von RA-MICRO

Die Sclip App ermöglicht das intuitive und komfortable Aufnehmen…

RMO VS - Online Versicherungskommunikation

Über die in RA‑MICRO integrierte RMO VS Schnittstelle können…

Neuigkeiten zur beA-Karte Signatur

Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, die eine beA-Karte Signatur…

QuickLearner – neues von der RA-MICRO International SE

Die RA-MICRO International SE aus der RA-MICRO Unternehmensgruppe…

RA-MICRO Online Akademie: Erfahrungsbericht eines Referenten

Die RA-MICRO Online Akademie ist eine einzigartige Möglichkeit,…

Neue RA-MICRO Unternehmenspräsentation

Der neue Unternehmensfilm der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA präsentiert…

Erstes Anwaltsforum in München

In der vergangenen Woche feierte unser Vor-Ort-Partner Michgehl…

8. Anwender-Informationsveranstaltung in München

Am 13. Juli 2016 fand unsere 8. Anwender-Informationsveranstaltung…

Dritter RA-MICRO Store in Stuttgart eröffnet

In Anwesenheit zahlreicher RA-MICRO Kunden sowie Vertretern aus…

Erste Erfahrungen mit dem Bundesmeldegesetz

Nach Inkrafttreten des Bundesmeldegesetzes zum 1. November 2015,…

Sclip App für Apple iPhone/iPad erschienen

Die Jurasoft AG aus der RA-MICRO Unternehmensgruppe ist auf Spracheverarbeitung…

7. Anwender-Informationsveranstaltung in Schwerin

Am 22. Juni 2016 fand unsere 7. Anwender-Informationsveranstaltung…

BRAK prüft beA-Umrüstung

Nach der Entscheidung des AGH Berlin will die Bundesrechtsanwaltskammer…

NEU: RA-MICRO Online Akademie bietet kostenlose Online-Seminare für Kunden

RA-MICRO bietet seinen Kunden mit der RA-MICRO Online Akademie…

RA-MICRO Anwalts-Workshops im Europa-Center

RA-MICRO hat seine Räumlichkeiten im Berliner Europa-Center…

RA-MICRO Kollegen bei der 5 x 5 km Team-Staffel erfolgreich

Anfang Juni fand zum 17. Mal die 5 x 5 km Team-Staffel der Berliner…

EGVP-Client steht bis Anfang 2018 zur Verfügung

Das EGVP wird nun doch bis Anfang 2018 allen Nutzern für die…

DAT 2016 erfolgreich zu Ende gegangen

Der 67. Deutsche Anwaltstag ist am Freitag zu Ende gegangen und…

67. Deutscher Anwaltstag in Berlin

Eröffnungsveranstaltung: „Wenn das Strafrecht alles richten…

6. Anwender-Informationsveranstaltung in Berlin

Am 01. Juni 2016 fand unsere nunmehr 6. Anwender-Informationsveranstaltung…

Die neue RA-MICRO Go Produktlinie macht anwaltliches Arbeiten mobil

Mit der neu entwickelten RA-MICRO Go RA App kann man Akten, Gesetze…

Veranstaltungstipp: 6. Anwender-Informationsveranstaltung in Berlin

Am 01. Juni 2016 findet unsere 6. Anwender-Informationsveranstaltung…

iPhone & iPad als Begleiter der anwaltlichen Berufspraxis

„Äppchen mit Häppchen“ gibt es jetzt auch im Berliner Umland! Die…

Neue Go RA App im Windows Store erhältlich

Seit gestern steht eine neue, überarbeitete Version der RA-MICRO…

5. Anwender-Informationsveranstaltung in Wiesbaden

Am 18. Mai 2016 fand die fünfte RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung…

67. DAT in Berlin: Der Berliner Anwaltsverein und RA-MICRO laden ein

Im Rahmen des 67. DeutschenAnwaltstages, der in diesem Jahr…

beA - Nutzungspflicht erst ab 2018

Eine Nutzungspflicht für das besondere elektronische Anwaltspostfach…

Neues Online Patch für RA-MICRO

Die Version 16125.06 wurde als Online Patch zum Download freigeschaltet.…

DAT in Berlin: RA-MICRO ist dabei

Der 67. Deutsche Anwaltstag wird in diesem Jahr vom 1. bis…

Trojaner-Angriffe auf deutsche Anwaltskanzleien

Vermeintliche Anwaltskanzlei verschickt massenweise Spyware per…

4. Anwenderinformations-Veranstaltung in Hamburg

Am 20.04.2016 fand im Hotel Atlantik in Hamburg die vierte RA-MICRO…

RA-MICRO vor Ort: Kammerversammlung der RAK München

Am 15. April fand in der Alten Kongresshalle auf der Münchener…

Neue EU-Datenschutzregeln beschlossen

EU-Datenschutzgrundverordnung soll ab 2018 für einheitlichen…

Neuer beA-Starttermin

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) wird voraussichtlich…

RA-MICRO Online Recherchen

Adressermittlungen, Bonitäts- und Firmenauskünfte namhafter…

RA-MICRO Schulungsveranstaltung für Techniker

Zur Weiterbildung der Techniker unserer RA-MICRO Vor-Ort-Partner…

Effizientes Scannen in der Kanzlei

Durch die fortschreitende Digitalisierung in der freien Wirtschaft,…

Support für das EGVP wird verlängert

Der Support für den EGVP-Client wird nun doch bis mindestens…

Go Mandant App im Apple App Store erhältlich

Die neue Go Mandant App stößt, wie sich schon auf der CeBIT…

RA-MICRO Kanzleisoftware Update zum 1.4.2016

Das RA-MICRO Update enthält neben Aktualisierungen sowie den…

Neues ZV-Formular in RA-MICRO

Mit der Gerichtsvollzieherformular-Verordnung (GVFV) wurde zum…

Syndikusanwälte und Rentenversicherung

Bereits am 01.01.2016 ist das Gesetz zur Neuordnung des Rechts…

Erhöhen Sie Ihre Online-Präsenz mit DASD-Blogbeiträgen

Im DASD Blog bloggen Anwälte exklusiv zu aktuellen Rechtsthemen. Der…

CeBIT mit erfolgreicher Bilanz zu Ende gegangen

Das Fazit der diesjährigen CeBIT ist durchweg positiv. Unser…

CeBIT Tag 4: B2B und andere Besucher

Die CeBIT hat sich in den letzten Jahren von einer reinen Computermesse…

Viel "Los" bei der CeBIT

Der dritte Tag der CeBIT ist zu Ende – Halbzeit und Gelegenheit,…

2. Messetag auf der CeBIT 2016

Auch am zweiten CeBIT-Tag tummeln sich die Messebesucher am Stand…

CeBIT 2016: Erfolgreicher Messestart für RA-MICRO

Die CeBIT 2016 ist heute Morgen erfolgreich für die RA-MICRO…

CeBIT 2016 gestartet

Heute hat in Hannover die CeBIT, Deutschlands größte Computer-…

Neuheit: Go Mandant App

Die Go Mandant App bietet eine elektronische Verbindung der Windows…

Jetzt im App Store: Go Mandant App

Go Mandant App - die erste App für den Mandanten Seit dieser…

Themenwochen zum effizienten Scannen im Go Store München

Von Anfang März bis Ende Mai informiert Sie der RA-MICRO Go…

BGH: beA-Einrichtungskosten dürfen auf die Anwaltschaft umgelegt werden

Mit kürzlich veröffentlichtem Urteil vom 11.01.2016 hat der…

RA Tube - neuer RA-MICRO Kanal bei YouTube

RA-MICRO ist jetzt bei YouTube mit dem neuen Channel RA Tube…

Scannen Sie Ihre Eingangspost mit OCR-Texterkennung

Ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur digitalen Kanzlei mit…

Die WebAkte aus der Sicht des Mandanten

Über die vielen Vorteile, die die Nutzung der WebAkte in RA-MICRO…

RA-MICRO Goes CeBIT

Die RA-MICRO Unternehmensgruppe ist auf der CeBIT 2016 (vom 14.…

2. RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung in Magdeburg

Die zweite Anwender-Informationsveranstaltung fand am 17. Februar…

Neue Version der RA-MICRO Go RA App für iPhone und iPad verfügbar

Ab sofort ist für Sie die neueste Version der RA-MICRO Go RA…

Neu: RA-MICRO Go App Recht für Windows 10 Phone und PC

Die RA-MICRO Go App Recht stellt dem Juristen seine wichtigsten…

2. Anwender-Informationsveranstaltung am 17.02.2016 in Magdeburg

Unsere zweite RA-MICRO Anwender-Informationsveranstaltung findet…

Neue Informationsvideos in der RA-MICRO Mediathek

Die RA-MICRO Mediathek wurde für Sie erheblich erweitert und…

Impressumspflicht für Profile auf einer Anwaltsplattform?

Moderne Kanzleien begnügen sich nicht mehr nur allein mit einer…

Neue Informations-Workshops in und um Berlin

Auch in diesem Jahr setzen wir unsere kostenlose RA-MICRO Informations-Workshopreihe…

Äppchen mit Häppchen

Immer dienstags am Amtsgericht! Seit letztem Herbst informieren…

1. Anwender-Informationsveranstaltung in Potsdam

Gelungener Auftakt in das neue Veranstaltungsjahr! Am 13.…

Mobiler Arbeitsplatz: RA-MICRO Go Win AP

Neu: Der RA-MICRO Go Win AP ist ein mobiler Arbeitsplatz…

Kanzlei: Benutzerverwaltung – Referendararbeitsplatz einrichten

Neu: In der Benutzerverwaltung wurde eine Spalte zur Aktivierung…

Fragen zur Verschiebung des beA-Starts

Der ursprünglich zum 1.1.2016 geplante Start des besonderen…

beA-Verschiebung: Hinweis der BNotK zur Kartenbestellung

Die Bundesnotarkammer hat einen Hinweis zur Verschiebung des…

BRAK/BNotK: Bestellverfahren für beA-Karten läuft weiter

Der verschobene Starttermin für das besondere elektronische…

BRAK-Meldung: beA-Start wird verschoben

Kein elektronisches Anwaltspostfach zum 1.1.2016! Laut einer…

beA-Start: Ist der Zeitplan zu knapp bemessen?

Es wird eng mit dem von der BRAK angekündigten beA-Launch zum…

Empfangsbereitschaft ab 2016 auch ohne Erstregistrierung?

Darf die BRAK das besondere elektronische Anwaltspostfachs eines…

DAV und Richterbund fordern mehr Engagement bei Umsetzung des ERV

In einer gemeinsamen Erklärung fordern der Deutsche Anwaltverein…

beA für Syndikusanwälte

Angestellte Rechtsanwälte (sog. Syndikusanwälte) müssen sich…

Anwaltshaftung II: Rechtsanwälte müssen täglich Spam-Ordner kontrollieren

Ein Rechtsanwalt muss täglich seinen Spam-Ordner kontrollieren,…

Elektronisches Schutzschriftenregister beschlossen

Mit dem Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts hat der Bundestag…

Anwaltshaftung: Fristversäumnis nach irrtümlicher Einreichung per EGVP

Die Elektronische Einreichung von Schriftsätzen ist trotz EGVP-Anbindung…

RA-MICRO und besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA)

Wenige Wochen vor dem offiziellen Start des beA 1.1.2016 steht…

beA: Softwarehersteller mahnten frühzeitig Schnittstellenbeschreibung an

Bereits vor über einem Jahr - im August 2014 - haben Kanzleisoftwarehersteller…

Informationsangebot des DAV "Digitale Anwaltschaft"

Neue Informationsseite "Digitale Anwaltschaft" des DAV. Hier…

Informationen zur beA-Karte

Die beA-Karten können ab sofort bestellt werden

Häufig gestellte Fragen zum beA

Antworten auf zumindest einen Teil der Fragen gibt es auf den…

BNotK veröffentlicht beA-Film

Ein von der Zertifizierungsstelle der Bundesnotarkammer veröffentlichter…

Bestellverfahren für beA-Karte hat begonnen

Um das beA nutzen zu können, ist eine so genannte Erstregistrierung…

Kosten für beA dürfen auf Kammermitglieder umgelegt werden

Anwaltsgerichtshof NRW zur Umlage der Kosten für die Einrichtung…

Neue Informationen zum Bestellverfahren der beA-Karte

Die BRAK hat erstmalig Informationen über das Bestellverfahren…

beA: Sichere Rechteverwaltung muss gewährleistet sein

Die anwaltliche Verschwiegenheit ist eine berufliche Grundpflicht…

beA: Postfach oder Adressverzeichnis?

Spätestens ab 2022 sind alle Rechtsanwälte und Behörden bundesweit…

Änderungen beim EGVP für Notare

RA-MICRO informiert über Änderungen beim Elektronischen…

BRAK hat beA-Infoseite eingerichtet

Die Bundesrechtsanwaltskammer hat inzwischen auch eine eigene…

IT-Sicherheitsgesetz vom Bundestag verabschiedet

Der von der Bundesregierung initiierte Gesetzentwurf zur Erhöhung…

BRAK setzt beA-Zulage für 2016 fest

Für die Finanzierung der Entwicklung des beA sowie die Bereitstellung…

Einführung des beA: EGVP läuft zunächst im Parallelbetrieb weiter

Das bislang zum elektronischen Rechtsverkehr mit den teilnehmenden…

Daten- und Aktenvernichtung in der Anwaltskanzlei

Wie Rechtsanwälte alte Akten und Daten rechtssicher entsorgen Man…

Aktueller Stand und Blick in die Zukunft

Der zweite Teil der kostenlosen eBroschüren-Reihe zum elektronischen…

11. RA-MICRO Qualitäts-Center

Am 9. Mai lud RA‑MICRO zum so genannten „Quali-Center“,…

Neu: Gezielte Suche nach Anwalt mit WebAkte im DASD möglich

Einige der RA-MICRO Anwälte, die im Deutschen Anwaltssuchdienst…

Referentenentwurf zum Elektronischen Schutzschriftenregister vorgelegt

Das BMJV hat einen ersten Gesetzentwurf zum Elektronischen Schutzschriftenregister…

Keine qualifizierte elektronische Signatur für XML-Strukturdatensätze

Angaben in XML-Datensätzen müssen nicht mit der gemäß §…

CeBIT 2015 war ein voller Erfolg

Der erfolgreiche Verlauf der CeBIT 2015 setzte sich für RA-MICRO…

CeBIT 2015: SoFi am RA-MICRO Stand

Auch auf der CeBIT konnte man die Sonnenfinsternis über Deutschland…

Tägliche Tombola am RA-MICRO Stand

Täglich führen wir an unserem CeBIT-Stand eine Tombola mit…

CeBIT - Tag 2

Auch am zweiten CeBIT-Tag war unser Stand A25 in Halle 4 erfreulich…

CeBIT 2015 - Erfolgreicher Messestart für RA-MICRO und DictaNet

Am gestrigen Montag ist die CeBIT 2015 erfolgreich gestartet.…

RA-MICRO ist auf der CeBIT

RA-MICRO stellt auf der CeBIT 2015 in Hannover vom 16. bis zum…

Elektronisches Anwaltspostfach: Prototyp des beA vorgestellt

Die vom Gesetzgeber mit der Einrichtung der elektronischen Anwaltspostfächer…

RA-MICRO und WebAkte

Am 04.03.3015 fand im Kolpinghaus München die gemeinsame Veranstaltung…

Der Elektronische Rechtsverkehr kommt

Der elektronische Rechtsverkehr kommt! Die Zeit ist vorbei, in…

RA-MICRO und DictaNet Produkte für die anwaltliche Mobilität

RA-MICRO Vertriebsschulung am 19./20.02. in Berlin Nachdem…

Neu: Exklusives Lizenzangebot für die WebAkte

Die seit vielen Jahren in den „RA-MICRO E-Workflow“ integrierte…

Lagebericht zur IT-Sicherheit vorgestellt

Im Zusammenhang mit dem Beschluss des Entwurfs eines IT-Sicherheitsgesetzes…

Bundesregierung beschließt IT-Sicherheitsgesetz

Als einen der wesentlichen Bausteine ihrer „Digitalen Agenda…

Rechnungen ab sofort über das Online-Kunden-Konto abrufbar

Ihre aktuellen Rechnungen für die Nutzung der Online-Dienste…

RA-MICRO Update mit OpenLimit 2.8.0.1

Mit dem RA-MICRO Patch (Version 14331.02 vom 27.11.2014) wurde…

eBroschüre zum Datenschutz

Die im Deutschen Anwaltverlag erschienene eBroschüre "Datenschutz…

VG Berlin: Privatautonomie geht Datenschutz vor

Das VG Berlin (Az. 1 K 133.10) stellt klar, dass sich der Einzelne…

Datenschutz-Checkliste für die Anwaltskanzlei

Die aktuelle Checkliste des Deutschen Anwaltvereins gibt Empfehlungen…

E-Mail-Kommunikation mit Mandanten

Die Rechtsanwaltskammer Hamm stellt in diesem Beitrag klar, dass…

Neuer Entwurf zur E-Akte in Strafsachen vorgelegt

Das BMJV hat einen neuen Referentenentwurf zur Einführung der…

Sicher in der Cloud

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)…

10. RA-MICRO Qualitätscenter

Etwa 95 Mitarbeiter der RA-MICRO Vor-Ort-Partner und Supportcenter…

Workshopreihe zum Mobilen Elektronischen Workflow

Am 24.09.2014 fand in der Messe Cottbus ein Workshop zum Mobilen…

Worauf Anwälte beim Cloud-Computing achten sollten

Der Artikel aus dem Anwaltsblatt 2014, S. 636 befasst sich mit…

Bundesweite Kanzlei E-Workflow Seminare - über 150 Termine bundesweit

Der Countdown läuft ... Im Zuge der gesetzlich vorgeschriebenen…

Grundregeln der Anwaltschaft in der IT-Gesellschaft

Die Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im DAV (kurz:…

Digitalisierung in Berliner Gerichtssälen

Im aktuellen Berliner Anwaltsblatt (Heft 7-8/2014, S. 225) berichtet…

beA und ERV – Was kommt da auf die Anwaltschaft zu?

Spätestens am 1. Januar 2016 beginnt für die deutschen Rechtsanwaltskanzleien…

Niedersachsen startet "eJuNi"

Programm zur Beschleunigung des Elektronischen Rechtsverkehrs…

Grundregeln für die anwaltliche Tätigkeit im Internet

Beim Einsatz von Informations- und Telekommunikationstechniken…

ERV - Erste Änderungen zum 1.7. in Kraft getreten

Mit dem Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs…

Voller Erfolg in Stuttgart

RA-MICRO auf dem 65. DAT in Stuttgart Wie an dieser Stelle bereits…

Deutscher Anwaltstag vom 26.-28.06.2014 in Stuttgart

Auch dieses Jahr wird RA-MICRO wieder auf dem Deutschen Anwaltstag…

Sicheres Cloud Computing

Die Autoren geben Tipps für Cloud-Neulinge und beleuchten die…

RA-MICRO auf dem DAT

RA-MICRO präsentiert auf dem diesjährigen Deutschen Anwaltstag…

Elektronischer Rechtsverkehr in Sachsen

Die elektronische Kommunikation gewinnt auch in der sächsischen…

Elektronischer Rechtsverkehr in Berlin

In Berlin ist seit dem 1. Januar 2010 der elektronische Rechtsverkehr…

Elektronischer Rechtsverkehr in Bayern

Der elektronische Zugang zu den Gerichten und Staatsanwaltschaften…

Elektronischer Rechtsverkehr in NRW

In Nordrhein-Westfalen können an allen Arbeits-, Verwaltungs-,…

Elektronischer Rechtsverkehr in Niedersachsen

In Niedersachsen bieten bislang das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht…

Elektronischer Rechtsverkehr – Sicherheit hat Priorität

Die Bundesrechtsanwaltskammer und die Präsidenten der 28 regionalen…

Abkündigung des EGVP-Clients zum 01.01.2016

Mit Verabschiedung des Gesetzes zur Förderung des elektronischen…

Termin notieren: "01.01.2016 - beA kommt"

Durch das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs…

Pilotprojekte zum Elektronischen Rechtsverkehr

Nachfolgende Bundesländer und Gerichte haben bislang Pilotprojekte…
  • RA-MICRO Online Login
  • RA Dr. Becker gründete 1976 in Berlin eine Anwaltskanzlei, die bis zur Aufgabe im Jahre 1989 auf 5 Mitarbeiter anwuchs. Nebenberuflich und seit 1989 schwerpunktmäßig erfand er das seinerzeit gänzlich neuartige integrierte RA-MICRO Kanzleiorganisationskonzept auf Microcomputerbasis, das er in der eigenen Kanzlei zur Bewährung in der Praxis gestaltete und bis zur Umstellung von DOS auf Windows 1995 auch federführend programmierte. Bis heute ist Dr. Becker der Software-Architekt und Software-Designer der RA-MICRO Kanzleisoftware.

    Weiterhin erfand Dr. Becker in den 90er Jahren das digitale Diktiersystem und die Marke “DictaNet” mit Integration von Dragon Diktiersoftware. Dieses ist bis hinein in das europäische Ausland in vielen tausenden Installationen verbreitet und findet bis heute monatlich eine erhebliche Zahl von Neukunden.

    Mit dem Aufkommen von Touch-Screen-Anwendungen entwickelte Dr. Becker eine neue Touch-Oberfläche für RA-MICRO Kanzleisoftware sowie Apps für den anwaltlichen, juristischen und privaten Gebrauch. Ferner gestaltete Dr. Becker ein neuartiges juristisches mobiles Arbeitsmittel der Fach-App, das mit der BDG Deutsche Gesetze App der Fachwelt zur Verfügung steht. Die Linie der Innovationen im Diktierbereich wurde mit der weltweit gänzlich neuartigen Sclip App für Smartphones fortgesetzt.

    Die RA-Mobile App ist die neueste Entwicklung für die mobile anwaltliche Tätigkeit. Die RA-Mobile App ist die erste Workflow Anwaltssoftware, die das anwaltliche Smartphone/Tablet in einem sicher verschlüsselten internet-basierten Workflow mit der Kanzlei PC-EDV für den Austausch von Dokumenten und Sprache verbindet.

    1950 geboren in Berlin
    1969 Abitur in Berlin
    1973 1. Staatsexamen Berlin
    1976 2. Staatsexamen Berlin
    1976 Kanzleigründung in Berlin
    1976 Promotion
    1977 Notariatsabwickler, Notariatsvertretungen
    1980 Entwicklung und Programmierung RA-MICRO Anwaltssoftware
    1982 Gründung Jurasoft GmbH, später RA-MICRO Software GMBH
    1982 Geschäftsführender Gesellschafter der Jurasoft GmbH
    1983 Geschäftsführung Berliner Haus- und Grundbesitzer Verband
    1983 Entwicklung der Berliner Grunddata GmbH, Software für MHG-Vergleichs-Mieterhöhung für Vermieter
    1983 div. mietrechtliche Veröffentlichungen, u.a. Graul-Becker Kommentar zur Berliner AltbaumietenVO
    1989 Veräußerung der Kanzlei und Konzentration auf die Entwicklung von RA-MICRO
    1995 Gründung der DictaNet Software GmbH, später DictaNet AG. Vorstand
    2010 Gründung der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA, geschäftsführender Gesellschafter der Komplementärin
    2015 Programmarchitekt der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA
  • vStick Inhalt
    Das betriebsfertig installierte vSystem auf dem vStick – ablauffähig vom vStick!
    Kostenlose vSystem Builder Software für die Erstellung von vSticks für vClient, vTwin und vStation PC Arbeitsplätze
    Kostenlose vTwin Software für Mac OS X
    Kostenlose Oracle Virtualbox Virtualisierungssoftware für beliebig viele vPCs mit vorinstallierter Windows 10 Pro Software ( Windows 10 Pro für den Fall der dauerhaften Inbetriebnahme je vPC zu lizenzieren).
    Kostenloses RA-MICRO vOS PC-Betriebssystem (Linux) für vStation und vClient Geräte.
    Kostenlose RA-MICRO vViewer Software für remote Nutzung von vPCs durch PCs, Android und iPhone/iPad Geräte
    Betriebsfertig installierte kostenlose RA-MICRO 1 Version
    Betriebsfertig installierte RA-MICRO Netzwerk-Lizenzversion für 30 Tage Test oder Inbetriebnahme als Lizenzversion
    Betriebsfertig installierte RA-MICRO 10 Platz-Demoversion mit Datenbestand
    Betriebsfertig installierte virtuelle vNAS (network attached storage) für zentrale Netzwerk-Datenhaltung
    Betriebsfertig installierte Microsoft Server 2016 Version für zentrale Datenhaltung (für den Fall der dauerhaften Inbetriebnahme zu lizenzieren).

  • 10 RA-MICRO V Kanzlei-EDV Spar-Potentiale mit dem vSystem

    1. Einfache schnelle Installation von Netzwerken

    Das vorinstallierte vSystem, einfach ansteckbar mit den vSystem USB vSticks, senkt beim Vor-Ort-Partner und für die Anwaltschaft den zeitlichen, organisatorischen Aufwand für technische Installation und Software Einrichtung und damit die Kosten auf beiden Seiten. Insbesondere in geeigneten Fällen ohne komplexe Einbindung von weiteren Geräten wie z.B. Telefonanlagen, oder z.B. in örtlichen Lagen, die nur aufwändig (und teuer) durch Vor-Ort-Partner erreichbar sind, senkt die grundsätzlich gegebene Möglichkeit der Selbst-Installation mit Fernwartungsunterstützung die Kosten.

    2. Kein Windows Server für kleinere und mittlere Netzwerke (bis 20 Netzwerk-Connections) mehr erforderlich

    Das vSystem ist dezentral organisiert und serverlos. Kosten für Microsoft Windows Server und Terminal Server Lizenzen können entfallen (sofern keine Domain Controller Rechteverwaltung in größeren Kanzleien nötig ist). RA-MICRO V integriert günstige, auch für den geschäftlichen Einsatz kostenlos lizenzierte Lösungen, wie die Oracle Virtualbox und Microsoft SQL Express. (Aktivierung) der in den und bietet durch den remote Client vViewer“ eine qualitativ hervorragende remote Anbindung. Die vSystem Alternative zum herkömmlichen Kanzleiserver, die vStation, kombiniert in einer aufwändigen RA-MICRO Eigenentwicklung das kostenlose Linux, die auch für den geschäftlichen Einsatz kostenlos lizenzierten Oracle Virtualbox , Microsoft SQL Express sowie das vergleichsweise kostengünstige Windows Pro Betriebssystem zu einer attraktiven Alternative. Durch die Verteilung von größeren Anzahlen von Remote zugreifenden Nutzern dezentral auf mehrere vStations und mehrere i7 Prozessoren ist das System gegenüber einer Lösung auf einem Server grundsätzlich als leistungsfähiger und besser gegen Totalausfall geschützt.

    3. Ein Kanzleiwachstum führt nicht automatisch zu überproportional steigendenden EDV Kosten durch eine qualitative Steigerung der Komplexität des Kanzlei-Serverbereiches mit steigendem Fach-Administrationsaufwand, sondern zieht nur eine quantitativ steigende proportionale Kostensteigerung für weitere Arbeitsplätze oder vStations nach sich.

    4. Die primär für das vSystem geeigneten und empfohlenen Intel NUC PCs haben eine Stromaufnahme von nur 25 (i5) oder 38 (i7) Watt. Das spart gegenüber einem herkömmlichen Tower PC eine Größenordnung von 5-10 Euro monatlich Stromkosten.

    5. Die systematische, in allen vEDV Anlagen gleiche Struktur des RA-MICRO vSystems ermöglicht im Störungsfall eine schnelle systematische Fehleranalyse. Support- und Serviceaufwand wird durchgreifend gesenkt. vPCs sind ideal fernwartbar und im Störungsfalle auch leicht wiederherstellbar. Virtuelle PCs (im vSystem vPCs genannt) altern nicht, nehmen nicht als Softwareinstallation am technischen Schicksal des Gerätes teil, auf dem sie installiert sind, und können mit dem vStick beim Gerätewechsel einfach neu verknüpft werden. Die Datensicherung und Rücksicherung ist sehr einfach und schnell mit Daten-Ordner Kopiervorgängen möglich, preiswerte USB Datenträger können als externe als Datensicherungsgeräte eingesetzt werden.

    6. Auch veraltete PCs können mit wieder guter Produktivität als Thin Client Arbeitsplätze mit remote Zugriff auf vPCs eingesetzt werden und damit wird der return on investment für PC Anschaffungen maximiert. Anstelle eines Upgrades auf Windows 10 können auch ältere

    7. Externe personelle Ressourcen (Heimarbeitsplätze) können ohne zusätzlichen Kostenaufwand durch remote Zugriff auf vPCs genutzt werden.

    8. Persönliche mobile Geräte wie Smartphones und Tablets können als remote Arbeitsplatzgeräte mit den remote Clients vViewer oder MC RDP genutzt werden.

    9. Die vorausgesetzte vSystem Hardware nutzt die modernsten, erst 2017 erschienenen Technologien mit der besten störungssichereren Qualität der führenden Hersteller und hat eine sehr gute Performance, und damit Ersparnis an Zeitaufwand für die tägliche Kanzleiarbeit.

    10. Das vSystem vStation Linux Betriebssystem ist schnell und besonders ausfallsicher. Regelmäßige Updates sind nicht konzeptionell vorgesehen.

    Welcher Kosten-Mehraufwand steht diesen Sparpotentialen gegenüber:

    a. RA-MICRO vPCs erfordern eine Windows Pro Lizenz. Diese hat einen Listenpreis von ca. 125 Euro netto, im Internet sind auch günstigere Angebote zu finden.
    b. Der vStick – das sind für das vSystem zugelassene USB 3.1 flash drives – kostet in der 64 GB Ausstattung ca. 40 Euro netto, in der 128 GB Ausstattung ca. 80 Euro netto. Jeder am vSystem benötigt einen vStick
    c. Für die Virtualisierung eines vPC ist ein zusätzlicher RAM Speicher mind. von 4 GB erforderlich, für eine vNAS von 2 GB. Daher sind grundsätzlich in einen PC insgesamt je zu virtualisierendem vPC 8 GB RAM vorzusehen.
    d. Die Software für die optional einsetzbare vSystem vStation kostet incl. Fernadministration monatlich 24 Euro für die vStation /2 mit bis zu 2 virtualisierten vPCs, und 48 Euro mntl. für die vStation /4 für bis zu vPCs. Einen zentralen vNAS Netzwerkspeicher kann die vStation optional virtualisieren.

    5 RA-MICRO V Kanzlei-EDV Spar-Szenarien

    1. Arbeitsplatz Probleme: Alte PCs mit schwacher Prozessorleistung sind vorhanden (z.B. mit Windows XP), RA-MICRO läuft langsam = Arbeitszeit- und Produktivitätsverlust. Der Aufwand für neue PCs und deren komplette Neuinstallation ist erheblich.
    vSystem Lösung: Anschaffung vStation mit Anzahl der benötigten vPCs . Kabel Verbindung mit Datenserver empfohlen. Zugriff auf vPCs mit Microsoft RDP Client im Kanzleinetzwerk. Ergebnis: wieder gute Performance der alten PCs und diese können bis zu deren technischen Ende genutzt werden.

    2. Server Probleme: Kanzlei-Server ist alt, zu klein, MS Server oder Terminal Server Lizenzen müssen hinzuerworben werden.
    vSystem Lösung: Prüfung mit RA-MICRO Vor-Ort Partner oder RA-MICRO Technischem Supportcenter, ob der Kanzlei-Server durch eine vStation mit vNAS ersetzt werden kann. Wenn ja, dann den Server durch die RA-MICRO vStation ersetzen. vPCs für remote Zugriffe über LAN oder Internet insb. für den mobilen Zugriff durch die Mobilgeräte der Anwälte mittels der vViewer App zur Verfügung stellen.

    3. Power-User Probleme: Es soll mit zwei Bildschirmen maximal produktiv gearbeitet werden. Oder es soll parallel zur PC Anwendung mit E-Akten auf einem Tablet gearbeitet werden, um die Arbeitsweise mit der Papier Akte elektronisch haptisch nachzubilden. Die Kanzleisoftware ermöglicht aber nur auf einem PC die Nutzung einer Programm-Instanz.
    vSystem Dual-Lösung: vPC als Zweit-PC am Windows oder Mac PC nutzen. Parallele Nutzung von zwei selbständigen Programm-Instanzen auf dem gleichen PC.

    Hinweis: RA-MICRO Kanzleisoftware lizenziert ausnahmsweise bei der vPC Nutzung den Zugriff mit zwei Programminstanzen des gleichen RA-MICRO Benutzers auf dem gleichen PC-Gerät mit nur Belegung einer RA-MICRO current user Lizenz.

    4. Mobil-Zugriff Probleme: Es soll mit mobilen Geräten extern auf die Kanzleidaten zugegriffen werden, gleichermaßen im Netzwerk wie über Internet.
    vSystem Tandem-Lösung: Am Büro-Arbeitsplatz (vorzugsweise einer Vollzeit-Bürokraft) wird ein vPC minimiert gestartet, den die Bürokraft unterstützend betreut (der Zugriff auf diesen vPC Desktop kann geschützt werden, so dass ein Mitlesen nicht möglich ist). Der Anwalt greift mit seinen mobilen Geräten wie Smartphone, Tablet oder Laptop über diesen vPC auf den zentralen Kanzlei- Datenbestand (bei kleiner Kanzlei auch in diesem einzigen PC) zu. Dadurch wird im Regelfall aufgrund der hohen Leistung des realen PCs und des SSD Speichermediums – bei dem ein i7 Prozessor der 6. oder 7. Generation empfohlen wird – die Arbeit am Büroarbeitsplatz nicht fühlbar beeinträchtigt bei remote Zugriffen des anderen Nutzers.

    (Man nennt eine solche Lösung auch second level Administration, weil die ansonsten notwendigen hohen Kosten einer fachlichen administrativen Betreuung einer Server-Remote Verbindung ersetzt werden durch die niedrigeren Kosten der den remote Zugriff betreuenden gewöhnlichen PC-Nutzers, – ein grundsätzliches Einsparpotential von Desktop Virtualisierung).

    5. Mobile offline Nutzung Probleme: Es sollen E-Akten außerhalb der Kanzlei offline auf einem Laptop / Convertible Tablet genutzt werden da man sich auf das Bestehen einer stabilen Internet-Verbindung am Einsatz-Ort (insb. bei Besuch unbekannter Gebäude) für den Remote Zugriff über Internet auf die Kanzleidaten nicht verlassen kann. Das Mobil-Gerät hat aber für die oft großen Datenmengen der E-Akten nicht genügend Speicherplatz. Oder das Mobilgerät ist ein MacBook, auf dem eine parallele lokale RA-MICRO Windows Installation nur aufwändig möglich oder nicht gewünscht ist.
    vSystem Lösung: Kanzleisoftware Betrieb auf einem vPC. Diese Lösung ist aufgrund der modernen Flash Drive Technologie nicht leistungsschwächer als bei interner Installation. Einfach mit dem kostenlosen vBuilder einen vSTick Medium für die Nutzung an Windows PC oder Mac OS X PC erstellen und von diesen dann einen vPC starten. Die mobil zu nutzenden Daten, insb. E-Akten, können dann auf dem auf dem vStick gespeicherten Laufwerk c: des vPC gespeichert werden und so mitgeführt werden. Das hat den Daten-Sicherheitsvorteil, dass auf dem Gerät selber keinerlei Kanzleidaten sind. Bei interner Nutzung dient das USB Medium der Datensicherung des vSystems.

    Die vSystem vPCs haben eine sehr leistungsfähige Passwort-Schutz Verschlüsselungs-Option, so dass die Kanzleidaten auf dem vStick gut geschützt sind.

    • eine kostenlose Abgabe erfordert eine Registrierung im RA-MICRO Online Store als Anwaltskanzlei oder Gerichtsreferndar
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • vSystem

    virtuelle Kanzlei-EDV

    Von RA Dr. Peter Becker

    Das vSystem wurde von mir 2016/2017 für die Anforderungen und typischen Verhältnisse kleiner und mittlerer Büros bis 20 Arbeitsplätze, wie diese insb. für Freiberufler wie Anwälte typisch sind, neu entwickelt. Die ambitionierte Zielsetzung: der immer komplexer, zeit- und kostenaufwändiger werdenden herkömmlichen Windows PC EDV Landschaft unter Nutzung modernster Softwareentwicklungen auch anderer Hersteller als Microsoft ein einfacheres, in Anschaffungs- und vor allem in den zwangsläufigen Folgekosten deutlich preiswerteres System entgegenzusetzen. Der Kreislauf, dass die fortlaufend durch moderne Software steigenden Leistungsanforderungen die teuren EDV-Hardware Arbeitsplätze der Kanzleien leistungsmäßig entwerten und zu fortlaufenden Modernisierungsaaufwendungen zwingen, soll erheblich vermindert werden: Arbeitsplatz-PCs sollen möglichst mit maximaler Produktivität bis zum technischen Abnutzungsende. Die Kanzlei-EDV soll vom Anwalt und den Kanzlei-Mitarbeitern verstanden werden und auch weitgehend selber gepflegt und beherrscht werden können; die heute häufige existentielle Abhängigkeit von externer Systemadministration soll wo es irgend möglich ist entfallen. Im Störungsfalle sollen nicht teure und organisatorisch belastende Technikerbesuche die Folge sein, sondern das System muss einfach und schnell fernwartbar sein. Die Hardware muss – bis hin zum Server – auch von der Kanzlei selber günstig beschaffbar und einfach austauschbar sein.

    Ein neues Kanzlei-EDV System für die Verhältnisse des 21. Jahrhunderts

    Ein modernes Kanzlei-EDV System für das 21. Jahrhundert das das herkömmlichen aus dem 20. Jahrhundert stammende Kanzlei-EDV Konzept ablöst, muss aber auch erheblich mehr können:

    • die heute mehr örtlich verteilte arbeitsteilige Arbeitsorganisation – früher die Ausnahme – in das Zentrum rücken. Auf einem Anwendertreffen formulierte kürzlich ein Kollege: Ich bin Reisender in Sachen Recht. Früher eher die Ausnahme, in Zukunft eher die Regel. Insbesondere die E-Akten müssen überall im sofortigen Zugriff für die auch haptisch komfortable und produktive Nutzung – sicher – zur Verfügung stehen.
    • Die heute üblichen persönlichen Touchscreen Mobilgeräte Smartphone und Tablet, Convertibles, Laptops verschiedener Systeme wie Android, Apple iOS und Macintosh OSX, sich nahtlos in den Windows basierten Kanzlei-EDV Workflow einpassen.
    • Der heute zunehmend zu beobachtende Wunsch der Kanzleien nach einer Cloud Lösung für das Kanzlei-EDV Problem ermöglichen: D.h. dass die eigentliche Kanzlei-EDV Inclusive der Datenhaltung (und Sicherung in einem sicheren Rechenzentrum vorgehalten und administriert wird, und der Zugriff auf die Kanzleisoftware und die Daten ausschließlich via Internet remote mit allen o.g. Gerätesystemen erfolgen kann. Das kann man so zusammenfassen: ich will mit dem Thema Kanzlei-EDV eigentlich gar nichts zu tun haben und mich um nichts kümmern müssen. Ich will das einfach nur nutzen und für diesen Komfort bin ich auch bereit, einen höheren Anteil meiner Umsätze laufend aufzuwenden als bei der klassischen Investition der Kanzlei–EDV in den Kanzlei-Räumen.

    Heute die Methode der Wahl: PC Virtualisierung

    Teure und aufwändige Softwareinstallationen – wie insbesondere Server -werden heute im Regelfall in virtuellen System hergestellt. Bei den lokal genutzten PCs ist die Methode – man spricht von PC Desktop Virtualisierung – noch relativ neu – weil den Vorteilen einer vom technischen Schicksal der realen PC Geräte unabhängigen virtuellen Installation – Kosten und Aufwand der Virtualisierung entgegenstehen und die Vorteile relativieren. Im RA-MICRO vSystem haben wir – nach sehr aufwändigen Tests verschiedener System auch im Echtbetrieb in unserem Unternehmen – die PC Virtualisierung auf der Basis der Virtualbox des Unternehmes ORACLE integriert. ORACLE ist einer der ganz großen führenden Software-Anbieter weltweit und für innovative Qualität bekannt. Die Virtualbox verbindet beste Performance mit simpler Administration (und –Oberfläche). Und sie ist völlig kostenlos auch für den gewerblichen Einsatz. Es gibt ein kostenpflichtiges „Extension Pack“, dessen Funktionen werden aber im gewöhnlichen RA-MICRO Einsatz nicht benötigt. Mit dieser Software werden die RA-MICRO vPC Arbeitsplätze virtualisiert und betriebsfertig geliefert. Ebenso wird ein vollständiger virtueller Netzwerkserver mit kostenloser MS SQL Express Version betriebsfertig geliefert.

    Ein neues optionales PC-Betriebssystem: RA-MICRO vOS auf Linux Basis

    Das kostenlose Linux wird allgemein wegen seine Stabilität und Sicherheit geschätzt und dürfte in Rechenzentren das Nr. 1 Betriebssystem sein. RA-MICRO hat auf der Basis von Ubuntu Linux ein eigenes Betriebssystem „vOS“ (OS steht für Operating System) für PCs entwickelt. Bei der RA-MICRO vStation, die bis zu 4 vPCs virtualisieren kann und zusätzlich auch den vServer virtualisieren kann, aus Sicherheits- und Stabilitätsgründen anstelle von Windows eingesetzt wird. Einer der Vorteile des kostenlosen RA-MICRO vOS ist, dass die laufenden Windows „Zwangsupdates“ entfallen, – ein laufendes Update des vOS Betriebssystems ist konzeptionell nicht vorgesehen. Das vSystem vOS ist die Basis für die vSystem vStation, die mit der optionalen vNAS für die zentrale Datenhaltung im Small Business Bereich eine wesentlich einfachere und kostengünstigere Alternative zum herkömmlichen Windows Server darstellt. das vOS ist Versionen für die Virtualisierung von 2 oder 4 vPCs im RMO Store abonnierbar. Ebenso können komplette vStationen mit Software und Hardware betriebsferig vorinstalliert incl. Fernadministration im RMO Store gemietet werden.

    Ein neue Remote Software: vViewer von RA-MICRO International SE

    RA-MICRO vSystem integriert kostenlos die neuartige 2017 erschienene vViewer Software. Diese wird von der RA-MICRO Schwestergesellschaft RA-MICRO International für den Weltmarkt entwickelt. Mit dieser erfolgt der Remote Zugriff auf die am Netzwerk angeschlossenen PC und vPC Arbeitsplätze durch Clients, Mobil-Geräte und externe PCs. Die Windows Version ist in RA-MICRO vSystem integriert, Store Apps für Android und Apple iOS sind kostenlos in den Stores downloadbar. Die vViewer Software zeichnet eine besonderes sichere Konzeption aus: Nach dem Sicherheitsstandard des elektronischen Bankverkehrs erfolgt die verschlüsselte Daten-Kommunikation DIREKT von Gerät zu Gerät – und nicht wie z.B. bei Teamviewer wird die Kommunikation über einen Server geleitet. Ferner ist ein besonders hoher Darstellungs- und Bedienkomfort gegeben, was u.a. auch durch eine sehr niedrige „Latenzzeit“ der Tastaturverarbeitung erzeugt wird. vViewer wurde in die GO RA APP für iPhone/iPad integriert, so dass mit der App Online auf den Kanzleidatenbestand zugegriffen werden kann.

    Eine neue Lizenzierungsstrategie: Das vSystem ist in der Basisversion kostenlos

    Das RA-MICRO vSystem ist ca. 40 GB groß und wird auf einem USB-Stick verteilt. Der von uns „vStick“ genannte Datenträger im Wert von 30 Euro netto erhält jede Anwaltskanzlei als Werbegeschenk (nur einmalig möglich), weitere vSystem vStick geben wir zum Selbstkostenpreis von 50 Euro netto ab. Voraussetzung ist eine kostenlose RA-MICRO Online Registrierung der Kanzlei. Es sind zwei RA-MICRO Versionen, insb. auch die kostenlose RA-MICRO 1 Version für den Kanzleistart für bis zu 100 Akten pro Jahr vorinstalliert, diese können aber unschwer gelöscht werden und es kann grundsätzlich jede beliebige Kanzleisoftware in dem RA-MICRO vSystem betrieben werden.

    Das RA-MICRO vSystem kann grundsätzlich vom fachkundigen Laien selber installiert werden, für Netzwerkanlagen wird grundsätzlich die (entgeltliche) beratende Hinzuziehung von Fachpersonal, insb. auch der RA-MICRO Vor-Ort-Partner, empfohlen).

    Eine neue Cloudlösung: vCloud

    RA-MICRO vSystem kann auch in einem Rechenzentrum virtualisiert werden. RA-MICRO V hostet solche Cloud Lösungen in einem Hochsicherheits- Rechenzentrum bei Frankfurt. Der Zugriff erfolgt dann über die vViewer Software Remote durch beliebige Endgeräte, mit den Betriebssystemen Windows, vOS, Mac OSX, Android, Apple iOS. RA-MICRO Cloud kostet 98 Euro monatlich je vPC.

    Gibt es weitere Kosten des vSystems?

    In den vSystem vPCs ist ein Microsoft Windows 10 Pro Betriebssystem vorinstalliert. Dieses muss vom Anwender nach Erwerb eines Lizenzschlüssels aktiviert werden um es dauerhaft nutzen zu können. Lizenzschlüssel sind (legal) bereits sehr günstig erhältlich, zuweilen schon ab 20 Euro.
    In dem vSystem sind keine Anwendungssoftware-Lizenzen enthalten, wie RA-MICRO Kanzleisoftware oder DictaNet Software. Ferner ist Office zu installieren und zu lizenzieren, empfehlenswert ist Office 365 Lizenzierung.

  • Die kostenlose Nutzung des RA-MICRO vSystems und des darin enthaltenen Betriebssystems „RA-MICRO vOS“ auf Linux Ubuntu Basis ist nur in deutschen Anwaltskanzleien lizenziert.

    Download

  • RA-MICRO sendet live von der CeBIT

    RA-MICRO sendet vom 16. – 20. März täglich Livebilder von unserem Stand auf der CeBIT in Hannover.

  • Probleme mit Microsoft Updates vom 11.3.2015

    Jeden 2. Dienstag im Monat ist Microsoft Patch Day. Am 11.3.2015 wurden von Microsoft 51 Patches für Windows 8.1 eingespielt.

    Von Kundenkanzleien wurden daraufhin Probleme mit verschiedenen Programmen gemeldet. Diese betreffen u.a. Antivirensoftware wie das Programm Panda Security und auch den fehlschlagenden Start von einzelnen RA-MICRO Modulen auf verschiedenen Prozessorplattformen. Alle Hersteller sind bemüht, schnellstmöglich die Probleme zu lösen und durch Patches zu beheben. Panda Security konnte bereits ein Patch zur Verfügung stellen.

    RA-MICRO empfiehlt, diese 3 Updates zu deinstallieren:

    • KB3030947
    • KB3034348
    • KB3036228

    Nach der Deinstallation konnten bei RA-MICRO Tests bislang keine weiteren Störungen im Ablauf festgestellt werden.

    Berlin, den 12.3.2015, 9.50 Uhr