Menu
RA-Micro Logo

Zoom zahlt Strafe für Datenschutzverstöße

von Anne Schlenstedt | 06.08.2021

Insgesamt 85 Millionen US-Dollar Strafe muss der Videokonferenzanbieter Zoom bezahlen. Grund ist u.a. die Weitergabe personenbezogener Daten.

Für die Sammelklage gab es mehrere Gründe. Zum einen das sogenannte Zoom-Bombing, hier hatten sich Fremde in Zoom-Konferenzen eingeschlichen, die nicht mit Passwörtern geschützt waren.

Zum anderen hatte Zoom durch einen Facebook-Tracker personenbezogene Daten mit anderen Anbietern wie Facebook, Google und LinkedIn geteilt.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:

https://www.basicthinking.de/blog/2021/08/02/datenschutzverstoesse-zoom-strafe/