Menu
RA-Micro Logo

Elektronisches Empfangsbekenntnis leicht gemacht

von RA-MICRO Vor-Ort-Partner RA Alexander Zieschang | 24.03.2021

Wer per beA ein elektronisches Empfangsbekenntnis abgeben muss, kann über RA-MICRO schnell und einfach seiner aktiven Nutzungspflicht nachkommen.

Während es erst zwei Bundesländer gibt, die in bestimmten Gerichtsbarkeiten die aktive Nutzungspflicht des beA schon eingeführt haben, gilt für eine Konstellation bereits jetzt schon die aktive Nutzungspflicht flächendeckend in der gesamten Bundesrepublik: Wer eine Nachricht per beA mit Anforderung eines elektronischen Empfangsbekenntnisses (eEB) erhalten hat, muss dieses auch per beA beantworten. Weil das beA zumindest passiv abgerufen werden muss, besteht dann für diese Konstellation schon jetzt eine deutschlandweite aktive Nutzungspflicht, nämlich das eEB per beA abzugeben.

Mit RA-MICRO kann das eEB einfach und schnell abgegeben werden. In diesem Video wird präzise erklärt, wie dies über die Kanzleisoftware erfolgt und mit Arbeit in der E-Akte ein Leichtes ist. Hier wird auch erklärt, wie man mittels Softwarezertifikat eine weitere Vereinfachung der Abläufe einrichten kann. Das deutschlandweite Vor-Ort-Partner-Netz von RA-MICRO unterstützt bei der individuellen Einrichtung. Herr RA Alexander Zieschang ist Dresdner Vor-Ort-Partner von IT-Consulting Zieschang und berät gerne auch mit seiner Erfahrung aus der Praxis.

RA-MICRO Vor-Ort-Partner RA Alexander Zieschang