vThinClient

Als „Thin Client“ wird ein für den Fernzugriff via LAN oder Internet konzipiertes Bildschirmarbeitsplatz-Geräte bezeichnet, dessen technische Ausstattung „dünn“ ist, der kostengünstig wenig Leistung an Prozessor und RAM benötigen. Thin Clients werden mit einem einfachen, wenig Leistung erforderlichen Betriebssystem gestartet (gebootet) und betrieben. RA-MICRO vOnline bietet mit der vThinClient Software kostenlos die Möglichkeit, sehr preiswerte und vor allem auch ältere PC-Geräte beliebiger Systeme am Arbeitsplatz zu nutzen. Zum Kostenvorteil aufgrund langfristiger Investitionsnutzung und geringen Stromverbrauches kommt der Vorteil geringer Geräusch und Wärmeemissionen hinzu. Gut geeignet als neue Thin Clients sind z.B. HDMI Stick-PCs in der Größe eines USB Sticks, (ca. 200 Euro netto), die in den HDMI Steckplatz eines Monitors einfach eingesteckt werden.

Thin Clients greifen per Linux remote Software oder mit dem weiterhin in RA-MICRO vOnline enthalten vViewer Direktzugriffssoftware auf einen von der vStation virtualisierten vPC zu und beziehen von dort aus die hohe Leistungsfähigkeit für optimale Produktivität am Bildschirmarbeitsplatz. Download vThinClient Software (kostenlos)

vThinClient ist ein eigenentwickeltes Linux-Betriebsystem für den Thin Client-Betrieb von PCs. Mit dem vThinClient Installer kann das vThinClient-Betriebssystem auf Boot-Datenträger, USB-Stick oder SD-Speicherkarte mit 16 GB RAM geschrieben (geflashed) werden.