Am vergangenen Freitag hat die BRAK den bereits in den Medien angekündigten beAthon durchgeführt. In der anschließenden Pressemitteilung vom 26.01.2018 hat die BRAK über die Ergebnisse des beAthon berichtet sowie allen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten empfohlen, die auschließlich für den bisherigen beA-Webzugang erforderliche beA Client Security zu deinstallieren oder zu deaktivieren, da die bisher installierte Client Security eine Lücke für einen externen Angriff darstellen kann.

Hiervon nicht betroffen ist die in der RA-MICRO Kanzleisoftware integrierte beA-Schnittstelle der BRAK.