Auf der Hauptversammlung der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA am 24.7.2018 wird die Gesellschaft in die RA-MICRO Software AG umgewandelt. In den folgenden Monaten wird die Aktie im Freiverkehr der Börse Berlin eingeführt werden.

Die deutsche Anwaltschaft steht vor der Umstellung der analogen Papier-Organisation auf die digitale elektronische Organisation, die das Geschäft für die nächsten ein bis zwei Jahrzehnte treiben wird. Zum großen Teil werden die zentralen Kanzlei-EDV Komponenten (Serverdatenhaltung) in die Cloud, d. h. in Rechenzentren, verlagert.

Die RA-MICRO GmbH & Co. KGaA als deutsche Marktführerin steht in der „Pole-Position“, um die geschäftlichen Möglichkeiten dieser neuen Märkte erfolgreich zu erschließen. Die Börsennotierung sichert das langfristige erfolgreiche Wachstum des Unternehmens unter Erhaltung der Unabhängigkeit, um den RA-MICRO Markenkern der besonderen anwaltlichen berufsständischen Prägung erfolgreich fortzuführen.

Bis zur Börseneinführung besteht in begrenztem Umfang exklusiv für RA-MICRO Kunden die Möglichkeit, Aktien der Gesellschaft noch zum seit 2016 bestehenden Abgabekurs von 100 Euro je Aktie zu erwerben.