Neu:

Mit dem Direkt-Scan können Dokumente vor dem Scannen einer Akte zugeordnet werden. Die Aktenzuordnung, das Einscannen und Speichern erfolgt in einem Vorgang.

Zweck:

Der Workflow folgt der Bearbeitung Brief öffnen, Akte zuordnen, Dokumente einscannen und speichern. Die Akte ist in einem Vorgang aktualisiert.

Der Direkt-Scan unterstützt Arbeitsplätze, an denen der Scanner direkt am Arbeitsplatz eingerichtet ist.

Funktion:

Die Funktion Direkt-Scan wird in den Quellen vom Posteingang aktiviert. Ist die Quelle Importordner Direkt-Scan gewählt und ein Verzeichnis hinterlegt, ist im Posteingang eine blaue Schaltfläche mit Scannersymbol zu sehen.

Ein Klick auf diese Schaltfläche aktiviert den Modus Direkt-Scan und eine Zeile zur Eingabe der Aktendaten wird angezeigt:

Die Aktendaten (Mindesteingabe ist die Aktennummer) können eingegeben und die Dokumente in das hinterlegte Verzeichnis eingescannt werden. Anlagen kennzeichnet man mit schwarzen Trennblättern.

Video