„Mit dem Beginn der Organisation einer Anwaltskanzlei verhält es sich wie mit dem Knöpfen einer Jacke:
Wenn man falsch anfängt, kommt man niemals zu einem guten Ende!“

RA Dr. Becker, RA-MICRO Gründer

 

RA-MICRO 1 Highlights:

  • RA-MICRO Kanzleisoftware Einplatzlizenz
  • RA-MICRO Grundmodul für 100 Akten p.a.
  • Für Berufseinsteiger, Einzelanwälte und kleine Kanzleien
  • Mit Online-Updates und E-Mail-Support
  • Telefon-Hotline Support
  • Für Windows 7, Windows 8 und Windows 10

Kostenlose Bring-in-Installation!

Mit kostenloser Bring-in-Installation von RA-MICRO 1 und RA-MICRO Go Apps auf Ihren Geräten mit Systemeinrichtung durch Ihren RA-MICRO Vor-Ort-Partner.

So lizenzieren und installieren Sie RA‑MICRO

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  1. Lizenzierung im RA-MICRO Online Store, download auf Ihren PC und Selbst-Installation mit telefonischer Unterstützung des RA-MICRO Technischen Support-Centers. Im Online Store wählen Sie einen RA-MICRO Vor-Ort Partner als Betreuer, den Sie für alle weiteren Dienstleistungen rund um die RA-MICRO Anwendung und für Erweiterungen in Anspruch nehmen können.
  2. Lizenzierung beim RA-MICRO Vor-Ort Partner und kostenloser Bring-In Installation auf Ihrem Gerät.

Logo-RM-1_325x100

Mit RA-MICRO 1 gleich richtig anfangen

RA-MICRO bietet einen kostenlosen Einstieg in die professionelle Kanzleiorganisation zu folgenden Bedingungen:

  1. Nach Installation 12 volle Kalendermonate kostenlose Nutzung mit allen Kundenrechten, insb. vollem Support, der RA-MICRO Einzelplatzversion. Beschränkt auf 100 Akten und ohne Finanzbuchhaltung und Zwangsvollstreckung.
  2. Jederzeitige Upgrade Option:
    1. auf RA-MICRO 1 + 24 Euro mtl. – entweder unbeschränkte Aktenzahl oder auf 100 Akten p.a. beschränkte Aktenzahl mit Fibu und ZV
    2. auf RA-MICRO 1 Einzelplatzversion 48 Euro mtl.
    3. RA-MICRO Mehrplatzversion 48 Euro mtl. je Platz

Download

Zum Download ist der vorherige Erwerb einer Lizenz erforderlich. Diese ist im RMO Online Store erhältlich. Wenn Sie bereits eine RA-MICRO 1 Lizenz erworben haben, geben Sie bitte den Freischalt-Code ein, um den Download zu starten. Den Freischalt-Code erhalten Sie von Ihrem RA-MICRO Vor-Ort-Partner.

Infoline

Unser Technisches Supportcenter unterstützt Sie gerne bei der Erstinstallation.

support-tn-mh

Technische Voraussetzungen

Unterstützte Betriebssysteme:
PC mit Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 Betriebssystem

Lizenzumfang

RA-MICRO 1 Basis

RA-MICRO 1 Basis – kostenlos enthalten:
  • RA-MICRO PD + Produktivitätsoberfläche  (Touchscreen-geeignet)
  • RA-MICRO Kanzleitextverarbeitung und RA-MICRO Kalender (kein Office erforderlich)
  • optional Microsoft Office (Outlook und Word-Schnittstelle)
  • kompletter Kanzlei E-Workflow für das papierlose Büro
  • Sclip Mail Sprachkommunikation inkl. SclipWriter speech to text Funktion
  • automatisierte Einzugsermächtigungen insb. für Ratenzahlung der Mandanten
  • Überweisungsträger Druck als Rechnungsanlage für beschleunigten Zahlungseingang
RA-MICRO 1 Basis Optionen – kostenpflichtige Upgrades:
  • RA-MICRO 1 Plus Upgrade (24 € /Mon.)
  • DictaNet PC Dragon Spracherkennung Upgrade
  • DictaNet PC Player/Recorder Upgrade
  • RA-MICRO Upgrade
RA-MICRO 1 Basis – Unterschiede zur RA-MICRO 1 Plus Lizenz
wahlweise wird

  • bei Aktivierung von RA-MICRO 1 Plus die Aktenbegrenzung auf 100 Akten p.a. aufgehoben oder
  • unter Beibehaltung der 100 Akten p.a. Aktenbegrenzung die Nutzung der Module FIBU und Zwangsvollstreckung freigeschaltet
RA-MICRO 1 Basis- Unterschiede zur RA-MICRO Einzelplatz-Lizenz (nicht enthalten):
  • zusätzliche Module:
    • Insolvenz
    • FIBU
    • Mahnverfahren
    • Zwangsvollstreckung
  • Azubi Berichtsheft, Urlaubsplanung, Fahrtenbuch, Afa-Liste, BWA, Sozietätsabrechnung, E-Nachricht, Schnittstelle zur eConsult Web-Akte
  • Unterakten anlegen
  • Erweiterungsmöglichkeiten um RA-MICRO Kanzleimodule: Zeithonorar II, Lohnprogramm, Notariat, Finanzbuchhaltung II, Telefonassistenten
  • Datenpools und SQL Datenhaltungs-Option
  • Erweiterungsoption um weitere RA-MICRO Arbeitsplätze
  • unbegrenzte Aktenanzahl
Ergänzungsprodukte für die RA-MICRO Kanzleisoftware:
  • RA-MICRO Online bietet allgemein für Juristen eine Vielzahl von Organisationsprodukten an, die von Online Recherchen bis zur juristischen Spracherkennung reichen. Diese sind in der Regel mit Schnittstellen zu RA-MICRO Kanzleisoftware versehen und somit primär zu empfehlen.
  • Informieren Sie sich gerne, wie Sie mit RA-MICRO Online Produkten den Nutzen und die Produktivität der RA-MICRO Kanzleisoftware erhöhen und Kosten sparen können.
RA-MICRO 1 Lizenzumfang RA-MICRO 1 Basis / 1 Plus

Akten

Adressen

Gebühren

Termine

Aktenkonto

Kostenblatt

Zahlungen

Offene Posten

E-Akte

E-Workflow

Schriftverkehr

InfoDesk

Kanzleitools

RA-MICRO Online

Favoriten

RA-MICRO Apps

Die Nutzung der RA-MICRO 1 Basis Lizenz ist 12 Monate ab der Lizenzierung kostenlos (einschließlich E-Mail Support und laufende Programmpflege). Ferner können die Leistungen des RA-MICRO Technischen Supportcenters während der Vertragsdauer kostenlos in Anspruch genommen werden. Die Aktivierung von RA-MICRO 1 erfolgt durch Eingabe eines Freischaltcodes, den Sie von Ihrem RA-MICRO Vor-Ort-Partner erhalten. Jederzeit, spätestens zum Ende der ersten 12 Monate, kann die RA-MICRO1 Lizenz in die erweiterte RA-MICRO 1 Plus Lizenz für 24,00 € netto monatlich oder in die RA-MICRO Vollversion für 48 € netto monatlich zzgl. USt. mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten umgewandelt werden. Alternativ kann die RA MICRO 1 Lizenz gekündigt werden.

Die RA-MICRO 1 Basis Lizenz beinhaltet das Nutzungsrecht als Einzelplatzversion für einen Arbeitsplatz-Sachbearbeiter für bis zu 100 Akten pro Aktenregisterjahrgang gem. den AGB. Programmpflege und E-Mail-Support zur Bürozeit werden unentgeltlich in angemessenem Umfang geleistet. Die Registrierung der Lizenz im RA-MICRO Online (RMO) Store ist Voraussetzung für die Nutzung der Software und für entgeltliche RMO Recherchen. Erforderlich ist ein PC mit Windows 7, 8 oder 10, Optional Microsoft Office 2013 oder 2016. Weitere Systemvoraussetzungen s. § 6 der AGB des Lizenzvertrages. Die Anlage von Akten ist sowohl bei RA-MICRO 1 als auch RA-MICRO 1 Plus nur im letzten Vorjahresaktenregisterjahrgang der Lizenzierung möglich.

Für das Abonnement von RA-MICRO 1 ist die Auswahl eines Kundenbetreuers erforderlich. Eine Übersicht aller Vor-Ort-Partner finden Sie hier.

Zusätzliche Optionen

Folgende Optionen können zur RA-MICRO 1 Lizenz noch zusätzlich aktiviert werden:

Optionen Abonnement Bezug
RA-MICRO 1 Plus

  • Wegfall der Aktenbegrenzung auf 100 Akten p.a. oder
  • Freischaltung der Module Fibu I und Zwangsvollstreckung
24 € netto monatlich/Benutzer Bestellung im RMO Store
RA-MICRO Go 24 € netto monatlich/Benutzer Bestellung im RMO Store
DASD Anwaltspräsentation 9 € netto monatlich oder 99,00 € netto jährlich/Benutzer Bestellung im RMO Store
DASD App Präsentation 5 € netto monatlich oder 48 € jährlich/Benutzer Bestellung im RMO Store

Ergänzungsprodukte für die RA-MICRO Kanzleisoftware:

  • RA-MICRO Online bietet allgemein für Juristen eine Vielzahl von Organisationsprodukten an, die von Online Recherchen bis zur juristischen Spracherkennung reichen. Diese sind in der Regel mit Schnittstellen zu RA-MICRO Kanzleisoftware versehen und somit primär zu empfehlen.
  • Informieren Sie sich gerne, wie Sie mit RA-MICRO Online Produkten den Nutzen und die Produktivität der RA-MICRO Kanzleisoftware erhöhen und Kosten sparen können.

  • RA-MICRO Online Login
  • RA Dr. Becker gründete 1976 in Berlin eine Anwaltskanzlei, die bis zur Aufgabe im Jahre 1989 auf 5 Mitarbeiter anwuchs. Nebenberuflich und seit 1989 schwerpunktmäßig erfand er das seinerzeit gänzlich neuartige integrierte RA-MICRO Kanzleiorganisationskonzept auf Microcomputerbasis, das er in der eigenen Kanzlei zur Bewährung in der Praxis gestaltete und bis zur Umstellung von DOS auf Windows 1995 auch federführend programmierte. Bis heute ist Dr. Becker der Software-Architekt und Software-Designer der RA-MICRO Kanzleisoftware.

    Weiterhin erfand Dr. Becker in den 90er Jahren das digitale Diktiersystem und die Marke “DictaNet” mit Integration von Dragon Diktiersoftware. Dieses ist bis hinein in das europäische Ausland in vielen tausenden Installationen verbreitet und findet bis heute monatlich eine erhebliche Zahl von Neukunden.

    Mit dem Aufkommen von Touch-Screen-Anwendungen entwickelte Dr. Becker eine neue Touch-Oberfläche für RA-MICRO Kanzleisoftware sowie Apps für den anwaltlichen, juristischen und privaten Gebrauch. Ferner gestaltete Dr. Becker ein neuartiges juristisches mobiles Arbeitsmittel der Fach-App, das mit der BDG Deutsche Gesetze App der Fachwelt zur Verfügung steht. Die Linie der Innovationen im Diktierbereich wurde mit der weltweit gänzlich neuartigen Sclip App für Smartphones fortgesetzt.

    Die RA-Mobile App ist die neueste Entwicklung für die mobile anwaltliche Tätigkeit. Die RA-Mobile App ist die erste Workflow Anwaltssoftware, die das anwaltliche Smartphone/Tablet in einem sicher verschlüsselten internet-basierten Workflow mit der Kanzlei PC-EDV für den Austausch von Dokumenten und Sprache verbindet.

    1950 geboren in Berlin
    1969 Abitur in Berlin
    1973 1. Staatsexamen Berlin
    1976 2. Staatsexamen Berlin
    1976 Kanzleigründung in Berlin
    1976 Promotion
    1977 Notariatsabwickler, Notariatsvertretungen
    1980 Entwicklung und Programmierung RA-MICRO Anwaltssoftware
    1982 Gründung Jurasoft GmbH, später RA-MICRO Software GMBH
    1982 Geschäftsführender Gesellschafter der Jurasoft GmbH
    1983 Geschäftsführung Berliner Haus- und Grundbesitzer Verband
    1983 Entwicklung der Berliner Grunddata GmbH, Software für MHG-Vergleichs-Mieterhöhung für Vermieter
    1983 div. mietrechtliche Veröffentlichungen, u.a. Graul-Becker Kommentar zur Berliner AltbaumietenVO
    1989 Veräußerung der Kanzlei und Konzentration auf die Entwicklung von RA-MICRO
    1995 Gründung der DictaNet Software GmbH, später DictaNet AG. Vorstand
    2010 Gründung der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA, geschäftsführender Gesellschafter der Komplementärin
    2015 Programmarchitekt der RA-MICRO GmbH & Co. KGaA
  • vStick Inhalt
    Das betriebsfertig installierte vSystem auf dem vStick – ablauffähig vom vStick!
    Kostenlose vSystem Builder Software für die Erstellung von vSticks für vClient, vTwin und vStation PC Arbeitsplätze
    Kostenlose vTwin Software für Mac OS X
    Kostenlose Oracle Virtualbox Virtualisierungssoftware für beliebig viele vPCs mit vorinstallierter Windows 10 Pro Software ( Windows 10 Pro für den Fall der dauerhaften Inbetriebnahme je vPC zu lizenzieren).
    Kostenloses RA-MICRO vOS PC-Betriebssystem (Linux) für vStation und vClient Geräte.
    Kostenlose RA-MICRO vViewer Software für remote Nutzung von vPCs durch PCs, Android und iPhone/iPad Geräte
    Betriebsfertig installierte kostenlose RA-MICRO 1 Version
    Betriebsfertig installierte RA-MICRO Netzwerk-Lizenzversion für 30 Tage Test oder Inbetriebnahme als Lizenzversion
    Betriebsfertig installierte RA-MICRO 10 Platz-Demoversion mit Datenbestand
    Betriebsfertig installierte virtuelle vNAS (network attached storage) für zentrale Netzwerk-Datenhaltung
    Betriebsfertig installierte Microsoft Server 2016 Version für zentrale Datenhaltung (für den Fall der dauerhaften Inbetriebnahme zu lizenzieren).

    • eine kostenlose Abgabe erfordert eine Registrierung im RA-MICRO Online Store als Anwaltskanzlei oder Gerichtsreferndar
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  • RA-MICRO virtuelle Kanzlei-EDV mit vSystem

    Vom Anwalt für den Anwalt
    RA Dr. Peter Becker

    Das RA-MICRO vSystem wurde von mir 2016/2017 für die Anforderungen und typischen Verhältnisse der deutschen Anwaltskanzleien neu entwickelt. Die ambitionierte Zielsetzung: der immer komplexer, zeit- und kostenaufwändiger werdenden herkömmlichen Windows PC EDV Landschaft unter Nutzung modernster Softwareentwicklungen auch anderer Hersteller als Microsoft ein einfacheres, in Anschaffungs- und vor allem in den zwangsläufigen Folgekosten deutlich preiswerteres System entgegenzusetzen. Der Kreislauf, dass die fortlaufend durch moderne Software steigenden Leistungsanforderungen die teuren EDV-Hardware Arbeitsplätze der Kanzleien leistungsmäßig entwerten und zu fortlaufenden Modernisierungsaaufwendungen zwingen, soll erheblich vermindert werden: Arbeitsplatz-PCs sollen möglichst mit maximaler Produktivität bis zum technischen Abnutzungsende. Die Kanzlei-EDV soll wieder – wie es vor 2000 durchaus möglich war – vom Anwalt und den Kanzlei-Mitarbeitern verstanden werden und auch weitgehend selber gepflegt und beherrscht werden können; die heute häufige existentielle Abhängigkeit von externer Systemadministration soll wo es irgend möglich ist entfallen. Im Störungsfalle sollen nicht teure und organisatorisch belastende Technikerbesuche die Folge sein, sondern das System muss einfach und schnell fernwartbar sein. Die Hardware muss – bis hin zum Server – auch von der Kanzlei selber günstig beschaffbar und einfach austauschbar sein.

    Ein neues Kanzlei-EDV System für die Verhältnisse des 21. Jahrhunderts

    Ein modernes Kanzlei-EDV System für das 21. Jahrhundert das das herkömmlichen aus dem 20. Jahrhundert stammende Kanzlei-EDV Konzept ablöst, muss aber auch erheblich mehr können:

    • die heute mehr örtlich verteilte arbeitsteilige Arbeitsorganisation – früher die Ausnahme – in das Zentrum rücken. Auf einem Anwendertreffen formulierte kürzlich ein Kollege: Ich bin Reisender in Sachen Recht. Früher eher die Ausnahme, in Zukunft eher die Regel. Insbesondere die E-Akten müssen überall im sofortigen Zugriff für die auch haptisch komfortable und produktive Nutzung – sicher – zur Verfügung stehen.
    • Die heute üblichen persönlichen Touchscreen Mobilgeräte Smartphone und Tablet, Convertibles, Laptops verschiedener Systeme wie Android, Apple iOS und Macintosh OSX, sich nahtlos in den Windows basierten Kanzlei-EDV Workflow einpassen.
    • Der heute zunehmend zu beobachtende Wunsch der Kanzleien nach einer Cloud Lösung für das Kanzlei-EDV Problem ermöglichen: D.h. dass die eigentliche Kanzlei-EDV Inclusive der Datenhaltung (und Sicherung in einem sicheren Rechenzentrum vorgehalten und administriert wird, und der Zugriff auf die Kanzleisoftware und die Daten ausschließlich via Internet remote mit allen o.g. Gerätesystemen erfolgen kann. Das kann man so zusammenfassen: ich will mit dem Thema Kanzlei-EDV eigentlich gar nichts zu tun haben und mich um nichts kümmern müssen. Ich will das einfach nur nutzen und für diesen Komfort bin ich auch bereit, einen höheren Anteil meiner Umsätze laufend aufzuwenden als bei der klassischen Investition der Kanzlei–EDV in den Kanzlei-Räumen.

    Heute die Methode der Wahl: PC Virtualisierung

    Teure und aufwändige Softwareinstallationen – wie insbesondere Server -werden heute im Regelfall in virtuellen System hergestellt. Bei den lokal genutzten PCs ist die Methode – man spricht von PC Desktop Virtualisierung – noch relativ neu – weil den Vorteilen einer vom technischen Schicksal der realen PC Geräte unabhängigen virtuellen Installation – Kosten und Aufwand der Virtualisierung entgegenstehen und die Vorteile relativieren. Im RA-MICRO vSystem haben wir – nach sehr aufwändigen Tests verschiedener System auch im Echtbetrieb in unserem Unternehmen – die PC Virtualisierung auf der Basis der Virtualbox des Unternehmes ORACLE integriert. ORACLE ist einer der ganz großen führenden Software-Anbieter weltweit und für innovative Qualität bekannt. Die Virtualbox verbindet beste Performance mit simpler Administration (und –Oberfläche). Und sie ist völlig kostenlos auch für den gewerblichen Einsatz. Es gibt ein kostenpflichtiges „Extension Pack“, dessen Funktionen werden aber im gewöhnlichen RA-MICRO Einsatz nicht benötigt. Mit dieser Software werden die RA-MICRO vPC Arbeitsplätze virtualisiert und betriebsfertig geliefert. Ebenso wird ein vollständiger virtueller Netzwerkserver mit kostenloser MS SQL Express Version betriebsfertig geliefert.

    Ein neues optionales PC-Betriebssystem: RA-MICRO vOS auf Linux Basis von RA-MICRO International SE

    Das kostenlose Linux wird allgemein wegen seine Stabilität und Sicherheit geschätzt und dürfte in Rechenzentren das Nr. 1 Betriebssystem sein. RA-MICRO hat auf der Basis von Ubuntu Linux ein eigenes Betriebssystem „vOS“ (OS steht für Operating System) für PCs entwickelt, das alternativ zu Windows am PC Arbeitsplatz als Boot-Betriebssystem genutzt werden kann. Bei der RA-MICRO vStation, die bis zu 4 vPCs virtualisieren kann und zusätzlich auch den vServer virtualisieren kann, muss aus Sicherheits- und Stabilitätsgründen das RA-MICRO vOS anstelle von Windows eingesetzt werden. Einer der vielen Vorteile des kostenlosen RA-MICRO vOS ist, dass die laufenden Windows „Zwangsupdates“ entfallen, – ein Update des vOS Betriebssystems ist konzeptionell nicht vorgesehen. Das vOS bietet vor allem auch die Option des „Thin-Clients“ Boot Systems. Damit kann auch der älteste Kanzlei-PC mit beliebigem Intel Prozessor noch mit hoher Produktivität bis zu seinem technischen Ende genutzt werden, nur 4 GB RAM und ein USB Port ist erforderlich. Dieser Thin-Client kann auf der Basis des vOS remote via LAN oder Internet auf einen vPC zugreifen, der durch einen anderen entsprechend leistungsfähigen PC (i5 oder i7 Prozessor) virtualisiert wird.

    Ein neue Remote Software: vViewer von RA-MICRO International SE

    RA-MICRO vSystem integriert kostenlos die neuartige 2017 erschienene vViewer Software. Diese wird von der RA-MICRO Schwestergesellschaft RA-MICRO International für den Weltmarkt entwickelt. Mit dieser erfolgt der Remote Zugriff auf die am Netzwerk angeschlossenen PC und vPC Arbeitsplätze durch Clients, Mobil-Geräte und externe PCs. Die Windows Version ist in RA-MICRO vSystem bereits integriert, Store Apps für Android und Apple iOS sind in Vorbereitung, dieses sollen im April 2017 erscheinen. Die vViewer Software zeichnet eine besonderes sichere Konzeption aus: Nach dem Sicherheitsstandard des elektronischen Bankverkehrs erfolgt die verschlüsselte Daten-Kommunikation DIREKT von Gerät zu Gerät – und nicht wie z.B. bei Teamviewer wird die Kommunikation über einen Server geleitet. Ferner ist ein besonders hoher Darstellungs- und Bedienkomfort gegeben, was u.a. auch durch eine sehr niedrige „Latenzzeit“ der Tastaturverarbeitung erzeugt wird.

    Eine neue Lizenzierungsstrategie: Das vSystem ist in der Basisversion kostenlos

    Das RA-MICRO vSystem ist ca. 100 GB groß und wird auf einem USB-Stick verteilt. Der von uns „vStick“ genannte Datenträger im Wert von 30 Euro netto erhält jede Anwaltskanzlei als Werbegeschenk (nur einmalig möglich), weitere vSystem vStick geben wir zum Selbstkostenpreis von 50 Euro netto ab. Voraussetzung ist eine kostenlose RA-MICRO Online Registrierung der Kanzlei. Es sind zwar RA-MICRO Versionen, insb. auch die kostenlose RA-MICRO 1 Version für den Kanzleistart für bis zu 100 Akten pro Jahr vorinstalliert, diese können aber unschwer gelöscht werden und es kann grundsätzlich jede beliebige Kanzleisoftware in dem RA-MICRO vSystem betrieben werden.

    Das RA-MICRO vSystem kann grundsätzlich vom fachkundigen Laien selber installiert werden, für Netzwerkanlagen wird grundsätzlich die (entgeltliche) beratende Hinzuziehung von Fachpersonal, insb. auch der RA-MICRO Vor-Ort-Partner, empfohlen).

    Eine neue Cloudlösung: vCloud

    RA-MICRO vSystem kann auch in einem Rechenzentrum virtualisiert werden. RA-MICRO V hostet solche Cloud Lösungen in einem Hochsicherheits- Rechenzentrum bei Frankfurt. Der Zugriff erfolgt dann über die vViewer Software Remote durch beliebige Endgeräte, mit den Betriebssystemen Windows, vOS, Mac OSX, Android, Apple iOS. RA-MICRO Cloud kostet 98 Euro monatlich je vPC. Enthalten ist Microsoft SQL Server.

    Gibt es weitere Kosten des vSystems?

    In den vSystem vPCs ist ein Microsoft Windows 10 Pro Betriebssystem vorinstalliert. Dieses muss vom Anwender nach Erwerb eines Lizenzschlüssels aktiviert werden um es dauerhaft nutzen zu können. Lizenzschlüssel sind (legal) bereits sehr günstig erhältlich, zuweilen schon ab 20 Euro.
    In dem vSystem sind keine Anwendungssoftware-Lizenzen enthalten, wie RA-MICRO Kanzleisoftware oder DictaNet Software. Ferner ist Office zu installieren und zu lizenzieren, empfehlenswert ist Office 365 Lizenzierung.

  • Die kostenlose Nutzung des RA-MICRO vSystems und des darin enthaltenen Betriebssystems „RA-MICRO vOS“ auf Linux Ubuntu Basis ist nur in deutschen Anwaltskanzleien lizenziert.

    Download